Heinzelcheesetalk #102: Sommer.Alpen.Käse. Markthalle Neun. Freitag 18. August 2023

Es ging weiter, nach dieser sommerlichen Pause, die manche sicher sehr warm (bis sehr heiß), andere angenehm kühl verbracht haben. Ich wollte mit Euch nochmal hinauf auf die Alpe ziehen, also in die Sommerkäserei, hinauf in die Berge… » Weiterlesen…

Heinzelnews im August 2023: die Schwyz, das Heidi und der Käse

Ich bin neulich auf eine alte Ausgabe von Johanna Spyris Heidi gestoßen, die wahrscheinlich zuerst meiner Mutter gehört hat, und habe die Geschichte von Natur und Stadt, Haben und Leben, zum ersten Mal seit vielen Jahren mal wieder von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen. Liest sich auch mit erwachsenen Käse-Augen immer noch gut, und ich war froh, gerade eben in den Schweizer Bergen gewesen zu sein, sonst hätte ich sofort ein Zugticket gekauft… » Weiterlesen…

Heinzelnews im Juli 2023: Unser Tun und die Folgen, Norwegen und Südafrika

Warnung: ist heute ein weiter Bogen! Er beginnt im Norden, mit Käse, jedenfalls der Erinnerung daran. Denn: „Früher haben wir auch gemolken,“ sagte Eva Nordfjell zu meiner Überraschung, „und Sauermilch und Käse gemacht.“ Als Sami halten sie und ihre Familie bei Røros in Trøndelag in Mittelnorwegen seit langem Rentiere. „In den 1930ern hat man damit aber aufgehört, denn um melken zu können, müssen die Tiere gezähmt werden, und dann kommen sie alleine nicht mehr zurecht und müssen gefüttert werden.“ Mein erster Gedanke: schade. Hätte ich natürlich zu gerne probiert. » Weiterlesen…

Heinzelnews im Juni 2023: Offenheit und Neu-Anfänge

„Es ist die Konfrontation mit dem Anderen, die unseren Verstand öffnet und uns unsere Vorurteile vor Augen führt,“ schreibt der italienische Physiker Carlo Rovelli in seinem Buch über den griechischen Forscher Anaximander und die Geburt der Wissenschaft… und dazu auch gleich ein sinneserweiternder Wein der etwas anderen Art: Retsina. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #100: Die Zeit und der Käse. Freitag 26. Mai 2023, Markthalle Neun.

Der hundertste Heinzelcheesetalk – wow. Das bedeutet, daß wir seit beinahe exakt neun Jahren einmal im Monat den Freitagabend zusammen verbracht und uns Käse unterschiedlichster Art gewidmet haben. Ich habe dabei nicht nur viel Spaß gehabt, sondern auch sehr viel von Euch und Euren Reaktionen und Kommentaren gelernt. DANKE. Grund genug, bei diesem Treffen angemessene Bubbles und ein paar echte Wein-Highlights zu öffnen, vor allem aber, uns beim Käse genau diesem Thema zu widmen: der Zeit. » Weiterlesen…

Heinzelnews im Mai 2023: Hell und dunkel

Morgens wecken mich die Amseln und Spatzen, ich kann der Minze auf dem Balkon beim Wachsen förmlich zusehen, auf dem Markt gibt es frischen Ziegenkäse und zartes Grün: „meine Seite“ unseres Planeten wendet sich ganz eindeutig wieder länger der Sonne zu. Frühling. Trotz all dem Dunklen in der Welt, das sich unserer direkten Beeinflussung auf frustrierende, deprimierende Weise entzieht, gibt es kleine Lichtmomente, Grund zum Lächeln, zur Freude – und das wiederum macht es einem (mir zumindest) einfacher, mit dem Unabänderlichen zurechtzukommen. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #99: Käse „mit was drauf und mit was drin“. Freitag, 21. April 2023

Käse mit Gewürzen, Kräutern, Blüten… kann sehr schön aussehen, ob und wie es geschmacklich funktioniert und Sinn macht, damit werden wir uns bei unserem nächsten Treffen beschäftigen. Wer mich schon länger kennt und sich jetzt wundert: stimmt, ist eigentlich nicht so meins. Ich bin grundsätzlich der Meinung, daß die Kräuter, Würze und Blüten über die Milch in den Käse gelangen sollten und viele solcher „Kreationen“ Augenfänger und Makulatur sind. Aber genau solchen Abneigungen und Überzeugungen gehört natürlich immer wieder mal genauer ins Auge geschaut, um nicht in überholten Schubladen hängenzubleiben. » Weiterlesen…

Heinzelnews im April 2023: Dein Tilsit ist mein Ziegel, und wir sind alle Migranten

Die Schweizer hören es gar nicht gerne, wenn man sie als Milchüberschußgebiet bezeichnet, haben aber doch mehr vom weißen Stoff, als 8,7 Millionen selbst verzehren könnten. Was natürlich auch daran liegt, daß die rotweiß-beflaggten 41.300km² (halb so groß wie Österreich, ein Sechstel von Deutschland) größtenteils gebirgig steil und steinig sind und sich besser für Weiden und und den Umweg Wiederkäuer eignen als für den Ackerbau. Das bedeutete wiederum, daß viele junge Schweizer ihr Auskommen außerhalb der Landesgrenzen gesucht haben und in der Milchwirtschaft gesuchte Spezialisten waren – oder immer noch sind. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #98: „Laktische“ Käse, bei deren Entstehung mehr Säure als Lab im Spiel ist. Freitag, 24. März 2023

Laktische Käse, das ist natürlich eine ziemlich absurde Bezeichnung: „milchige“ Käse?! Hier sollte das auch keine Abgrenzung von der schönen neuen Welt der Alternativen sein, sondern uns auf dem Weg der Erforschung verschiedener Käsetypen weiterführen, auf den wir uns mit den Weißkremigen im Januar und den Gelbrotweichen im Februar begeben hatten. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #97: Gelborangerot, aromatisch und weich. Freitag, 24. Februar 2023.

Ganz klar: dieser Heinzelcheesetalk war für empfindliche Nasen gänzlich ungeeignet. Aromatisch bedeutete hier nicht feiner Blütenduft und Chanel no 5, sondern Tiere, Stall, Bauernhof, bis hin zum Misthaufen. Oder, anders gesagt: das wahre Leben. Ich war unter anderem Anfang der Woche auf Käse-Exkursion in Belgien und hatte auf der Rückreise das Zugabteil aromatisiert… alles für Euch. » Weiterlesen…