Heinzelwein-Dreier für den September 2021: Ein letztes Sommer-Vivace im Glas, ein letzter Blick zurück aufs unendliche Blau am Meer

Jedes Jahr passiert er immer wieder ganz plötzlich, und unerwartet, dieser Wechsel von langen, hellen, warmen Sommerabenden zu kühlem, dunklem Herbst. Jeder einzelne Sonnenstrahl während des Tages scheint nun nicht mehr anstrengend, sondern eine Wohltat, die es auszukosten gilt. Der September ist ein langer, stiller Abschied vom Sommer und allem, was er mit sich bringt. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für den September 2021 ist: Regowtaler vom Capriolenhof aus Brandenburg

Ich schreibe diesen monatlichen Blog seit Februar 2013 – das hier müßte theoretisch der 115. Käse des Monats sein – und zu den allerersten Stars in diesem kleinen Heinzelcheese-Universums zählte im Mai 2013 der Blühende Landschaften, mein absoluter Favorit vom Capriolenhof, der damals noch Schleusenhof Regow hieß. Nach über acht Jahren erlaube ich mir, Euch wiederum einen Capriolenhöfer ans große Käseherz zu legen: den Regowtaler. » Weiterlesen…

The cheese of the month for September 2021 is: Regowtaler from Capriolenhof in Brandenburg

I’ve been writing this monthly blog since February 2013 – theoretically this ought to be cheese of the month number 115 – and amongst the very first stars of the small Heinzelcheese universe, in May 2013, was Blühende Landschaften or flowering landscapes, my absolute favourite from Capriolenhof, which back then still called itself Schleusenhof Regow. More than eight years later, allow me to entrust another Capriolenhof gem to your turophile hearts: Regowtaler. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #82: Brutal lokal. Eine Bestandsaufnahme in Sachen Käse. Freitag, 3. September 2021. In der Markthalle Neun!

Wir haben weitergemacht. Und uns mal gründlich umgesehen in der allernächsten Umgebung! Ohne den Billy, der diesen Begriff mit dem Nobelhart und Schmutzig geprägt hat (und dort keinen Käse serviert – aber das ist eine andere Geschichte). Es ging also um Käse aus um Berlin drumrum, und zwar solche, die auch in Berlin erhältlich sind (und Wein, klar). » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier für den August 2021: Sommerliche Überraschungen aus Südafrika, mit Käse und Gedanken zum Denken, schnell und langsam

Seit dem Anfang dieser verrückten Zeit treffe ich mich jeden Sonntag abend mit meinen Freunden Nikki und Brandon in Kapstadt zum Skype-Apero auf ein Glas Wein – naja, manchmal werden es zwei. Dank einiger Importeure öffnen wir dabei sogar gelegentlich die gleiche Flasche. Wir sprechen beileibe nicht nur über Wein, ganz im Gegenteil… Aber mir ist die südafrikanische Weinszene deutlich vertrauter geworden. Was für großartige Winzer und Weine es an der südlichen Spitze des afrikanischen Kontinents gibt! » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #81 in der Markthalle Neun, am Freitag, 6. August 2021: Käserinden

Wiederum durften wir uns mit 3G-Regel an unserem Tisch in der Markthalle treffen! Was bedeutete, daß ich Euch besondere Käse (und Weine;) mitbringen konnte, die eher etwas schwieriger aufzutreiben sind. In diesem Fall lag der Schwerpunkt ganz besonders auf den Käserinden. Wir haben natürlich trotzdem den ganzen Käse verkostet. Aber es kommen immer wieder Fragen zur Art und Entstehung der Rinde auf, und ich hatte deshalb eine Auswahl an Käsen zusammengestellt, anhand derer sich viele Aspekte zum Thema darstellen und erklären ließen. » Weiterlesen…

Für den August 2021: Langres, ein Käse zum Ahrwein

Eigentlich bleibt das Wort der Stunde, leider. Denn eigentlich hatte ich einen ganz anderen Käse für den August vorgesehen – doch das Leben wollte anders. Es schickte Regen, Regen, Regen… über den die nordamerikanische Westküste froh und dankbar wäre, während er in diesem Ausmaß in Nordrhein-Westfalen und an der Ahr unvorstellbare Verwüstungen anrichtete. Deshalb lege ich Euch heute hier den Langres ans Käseherz. » Weiterlesen…

For August 2021: Langres, a cheese to go with Ahr wine

Actually remains the order, or rather word of the day, unfortunately. Because I actually had been planning for a completely different cheese for this month – but life had its own plans. It sent rain. Torrents of rain the entire North American west coast would be more than grateful for, whereas it caused unimaginable devastation in North Rhine-Westphalia and along the river Ahr. This is why today I am presenting you with Langres. » Weiterlesen…

The cheese of the month for July 2021 is: L’Estaing from the Bergers du Larzac from the south of France

To take matters in hand oneself, make your own destiny, live and work in a self-determined way… sounds good, no? Actually, it isn’t so easy to pull off, and it comes with its own risks. This semisoft sheep’s milk cheese from the Aveyron region in the south of France is the result of such a courageous step. In April 1996, six sheep farmers decided to stop selling their milk to the large Roquefort producers at their fixed prices and instead start to make and sell cheese themselves. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für den Juli 2021 ist: L’Estaing von den Bergers du Larzac aus Südfrankreich

Das Schicksal in die eigenen Hände nehmen, selbstbestimmt leben und arbeiten… klingt gut, oder? Ist aber gar nicht so einfach umzusetzen und immer auch ein Wagnis. Dieser halbharte Schnittkäse aus Schafsmilch aus dem Aveyron in Südfrankreich ist das Ergebnis eines solchen mutigen Schritts. Sechs Schafbauern beschlossen im April 1996, ihre Milch nicht mehr wie bisher an die großen Roquefort-Produzenten zu den festgesetzten Preisen abzuliefern, sondern selber Käse zu machen und zu vermarkten. » Weiterlesen…