Heinzelcheesetalk #92: Comté! Direkt aus dem Jura. Freitag, 26. August 2022, 18h, in der Markthalle Neun

“Alles bleibt schwierig, und eigentlich (eines des Stichwörter dieser Krise) wollte ich die letzten Wochen ins Jura gereist sein usw. usf. – aber hey. Trotzdem (noch eines des Stichwörter) ist Comté mein Käse für diesen Sommer-Monat. Zuverlässig. Unaufgeregt. Gut.” Das habe ich vor zwei Jahren geschrieben. Ihr erinnert Euch, das erste Corona-Jahr… Inzwischen ist alles anders, manches besser, anderes überhaupt nicht. Trotzdem muß es weitergehen, deshalb fahre ich jetzt endlich ein paar Tage ins Jura, zum Comté, zu Milchbauern, Käsern, Reifemeistern (aka Affineuren) – und bringe Comté mit, sozusagen direkt von der Quelle. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier für den August 2022: zwei Weiße aus dem Baskenland und Südafrika und Gedanken zur Gewohnheit, von Michel de Montaigne

Ich war lange nicht im Baskenland, habe aber wunderbare Erinnerungen an Atlantik und Pyrenäen in den Sommerferien. Wein war damals allerdings noch nicht so richtig Thema, da hat sich viel getan – so wie sich auch die politische Situation nach den Terroranschlägen der ETA glücklicherweise sehr zum Besseren gewendet hat. Der 2019 Tantaka von Juanjo Tellaetxe ist mir diesen Sommer in Cornwall begegnet. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für den August 2022 ist: Cornish Yarg von Lynher Dairies, Ponsanooth/Cornwall

Der Käse des Monats für den August ist ein Urlaubskäse. Einer, der von Spaziergängen am Strand und den wunderschönen Hügeln dahinter in Cornwall erzählt, im äußersten Südwesten der britischen Insel. Ja, ich habe dort tatsächlich drei volle Tage verbracht, in denen nichts als Ferien angesagt war. Naja, nach Käse habe ich trotzdem Ausschau gehalten (und Wein gab es auch ;) und deshalb: Cornish Yarg. » Weiterlesen…

The cheese of the month for August 2022 is: Cornish Yarg from Lynher Dairies in Ponsanooth/Cornwall

My August cheese offering is one for the holidays. One that tastes of long walks along the beach and the beautiful rolling green hills behind, in Cornwall, in the utmost southwest of the British isle. Believe it or not, I did spend three full days there, with nothing else in my diary then “Holidays”. Well, yes, I did check out the cheese counters (and there was a cool wine bar cum shop ;) – therefore: Cornish Yarg. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #91: die großen englischen Käse-Klassiker – und ein paar ebenso großartige Neuzugänge. Freitag, 29.Juli 2022

“Die Engländer” sind Exzentriker, eingefleischte Kolonialisten, ewig gestrige Brexiteere und bekommen das mit dem Regieren gerade nicht so richtig gut hin… Ja, kein Einspruch. Aber, und, weil ja nichts auf dieser Welt ausschließlich schwarz oder weiß ist: sie haben auch großartige Käse. Und diese Käse sind von so ganz anderer Art als die Klassiker hier “auf dem Kontinent”. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier für den Juli 2022: Weiße von Etna und Adria und Gedanken zu Sprache und Verständnis

Zwei frische Weißweine aus dem Süden – aber damit hat es sich auch schon erledigt mit den Gemeinsamkeiten, außer daß ich beiden neulich auf dem Sublime-Weinfest in der Elisabethkirche in Berlin begegnet bin. Da Ihr zweifellos Durst habt, ohne große Umwege zur Sache… » Weiterlesen…

The cheese of the month for July 2022 is: two goats from northern Germany, from Catherine André in Bachenbruch and Hiob Schmitt in Asendorf

Bachenbruch, or more exactly Neubachenbruch, is a small village in Lower Saxony, halfway between Bremerhaven and Hamburg, where countless narrow channels and dams cut through the flat, boggy land and keep it dry, where in the fall the birch trunks’s silvery shine competes with apples’ red one. I visited Catherine André years ago for my first cheese book, and that afternoon was one of the absolute highlights of my research. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für Juli 2022 ist: zweimal Ziege aus Norddeutschland, von Catherine André in Bachenbruch und Hiob Schmitt in Asendorf

Bachenbruch, oder genauer Neubachenbruch, liegt in Niedersachsen, etwa auf halbem Weg von Bremerhaven nach Hamburg, wo unzählige Kanäle und Dämme das flache, moorige Land durchziehen und trocken halten, Birkenstämme im Herbst mit Äpfeln um die Wette leuchten. Als ich Catherine André dort vor Jahren für mein erstes Käsebuch besucht habe, war das eine der Sternstunden meiner Recherche. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #90: Slowenien auf dem Käsebrett und im Glas. Freitag, 17. Juni 2022, in der Markthalle Neun

Endlich, endlich habe ich es nach Slowenien geschafft! Stand seit Ewigkeiten ziemlich weit oben auf meiner Liste. Ich habe Tatjana und Mitja Butul besucht, die viele von Euch kennen, weil sie uns seit Jahren regelmäßig mit Wein, Käse, Öl und Kräutern auf der Cheese Berlin, dem Stadt Land Food Festival und der RAW besuchen. Für diese erste Erkundung habe ich mich auf den Küstenstreifen Sloweniens konzentriert, von der Adriaküste in Istrien über Vipava und den Karst das Soča-Tal hinauf bis in die Julischen Alpen. War intensiv genug – Slowenien ist auf dem Papier zwar ein kleines Land, vor Ort aber super vielfältig und komplex. Schwerpunkte meiner Erkundungen, Ihr ahnt es: Käse und Wein. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier für den Juni 2022: rotbeschwingtes Ungarn und ein weißer Fels in der Brandung aus Südtirol, dazu Gedanken über die Bedeutung des Unverfügbaren

Mitte Mai war ich in Düsseldorf auf der Prowein, der größten und wichtigsten internationalen Fach-Weinmesse, die letztes und vorletztes Jahr wie so viele Veranstaltungen abgesagt werden mußte. Dieses Jahr fand sie ungewohnt spät statt und war deutlich ruhiger als sonst – aber auch deutlich glücklicher. Endlich wieder all die vertrauten Gesichter zu sehen, mit Menschen statt Bildschirmen sprechen! Es waren viele gute Begegnungen, und viele großartige Weine. » Weiterlesen…