Heinzelcheesetalk #57: Vacherin – der Winterkäse aus dem Barrique. Freitag, 16. November 2018

Die Herbstsonne wärmt gerade noch. Die letzten gelben Blätter leuchten. Morgens empfiehlt sich der Griff der Daunenjacke. Die siebte Cheese Berlin war ein Fest. Es wird Winter. Oder ganz kurz: Vacherin-Zeit! Als erfahrene Heinzelcheesetalker wißt Ihr, daß wir von dem runden Käse aus dem Jura reden, eine Autostunde nordwestlich von Lausanne, der nach dem Goldberg, dem Mont d’Or benannt ist. » Weiterlesen…

Käse des Monats April 2018: Raclette aus Anniviers, Wallis/CH

April klingt theoretisch nach Frühling, selbst in Berlin, beginnt aber dieses Jahr mit Ostern und Schnee. Verschneite Ostern sind nicht sooo ungewöhnlich, als ich im ostereiersuchenden Alter war, kann ich mich an so manche Nester im kalte, weißen Garten meiner Großmutter erinnern. Fünfzig Jahre später freue ich mich geradezu über die bibberigen Temperaturen, weil die eine großartige Ausrede sind, um statt frühlingsleichte Ricotta oder ersten Ziegenfrischkäse vorzustellen an dieser Stelle vom Raclette zu schwärmen. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #31: Die Schweiz zum Zweiten – eine Reise zum Vacherin Mont-d’Or am Freitag, 14. Oktober 2016

Die KäseWerkstatt des StadtLandFood-Festivals war kaum abgebaut (es war großartig – Bericht folgt!), da ging es auch schon weiter mit dem mehr oder weniger gelbem Stoff, aus dem die Heinzelcheese-Träume sind (bevor dann ganz gleich, am ersten November-Wochenende die Cheese Berlin folgt – save the date!). Am 14. Oktober waren wir nochmals wandern in der Schweiz. Weil es letztes Mal so schön war. Und weil Herbst ist, und Herbst Vacherin-Zeit ist! » Weiterlesen…

Käse des Monats Oktober 2016: Vacherin Mont-d’Or, Waadtland/CH

Ich bin der Vallée de Joux, Heimat der von Fichte umfangenen und eingeschachtelten Köstlichkeit des Vacherin Mont-d’Or, um die Geschichte dieses Käses zu ergründen und die Menschen um ihn kennenzulernen. Die heilige Dreieinigkeit des überschaubaren Tals eine Autostunde westlich von Lausanne sind Holz (jener Wald), Käse (die Milch der rupfenden Kühe in haltbarer Form für weniger einsame, lukrative Märkte) und Uhren (eine Kombination langer Wintertage mit wenig Milch, Eisenerzvorkommen und dem technischen Knowhow hugenottischer Einwanderer). » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #30: Chäswandern, kreuz und quer durch die Schweiz. Freitag, 09. September 2016

Dieses wunderschöne Buch liegt seit Monaten neben meinem Schreibtisch, und seit Monaten nehme ich mir vor, einfach mal loszugehen zum „Chäswandern“, von einer Schweizer Alp zur anderen… und dann ist die Zeit doch immer wieder zu kurz. Auch dieses Mal hat es nur bis nach Zürich gereicht. Käse habe ich Euch trotzdem mitgebracht, aus dem kleinen, bergigen Land mit dem großen Milchüberschuß, mitten in der Mitte Europas. » Weiterlesen…