Heinzelcheesetalk #55: Riesling trocken. Jung und gereift. Zum Käse! Freitag, 5. Oktober 2018, 18h

Riesling, trocken. Von (vielleicht auch mit!) Martin Tesch. Jung und gereift (der Wein, nicht der Winzer). Zum Käse! Wir nehmen das mal richtig unter die Lupe… Reife, also der Faktor Zeit, spielt sowohl beim Käse als auch beim Wein eine wesensverändernde Rolle. So einiges wird da ab- und umgebaut und präsentiert sich daher immer wieder anders in Textur und Geschmack. » Weiterlesen…

Es ist soweit: Mein neues Buch. Vom Käsemachen. Im Insel-Verlag. Und wir feiern! Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19h

Mein neues Buch, Vom Käsemachen, das jetzt im Insel-Verlag erscheint, ist die Summe all dieser Jahre, und es ist das dritte, das ich bei Goldhahn & Sampson aus der Taufe heben darf! Am Donnerstag, dem 4. Oktober werde ich ab 19h mit meiner Lektorin Susanne Gretter über das Wie und Warum der Entstehung dieses neuen Werkes sprechen, zusammen mit dem Fotografen Manuel Krug viele Bilder von meinen Recherchereisen zeigen – und natürlich wird es Käse geben! » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #54: Äpfel, Birnen – und Käse! Freitag, 14. September 2018

Meistens und eigentlich geht es bei den Heinzelcheesetalks vor allem um den Käse. Da aber erstens nicht alles immer so wie immer sein muß, zweitens im Heinzelcheese-Universum Käse ohne Wein schwer vorstellbar ist und drittens Gäste großartig sind, haben wir den Spieß (oder vielleicht eher die Käsebretter) dieses Mal umgedreht. Apfelwein vom Feinsten kam in die Gläser, und wir untersuchten anhand ganz unterschiedlicher Käse, was sich wie miteinander verträgt. » Weiterlesen…

Käse des Monats September 2018: Cam-mäh von Hof Solterbeck, Owschlag/Schleswig-Holstein

Gastronomisch ist der Norden in aller Munde, und auch im Käsenorden Deutschlands, in Schleswig-Holstein, unmittelbar südlich von Dänemark, tut sich so allerhand. Grund genug für eine kurze aber um so intensivere Recherchetour in diese Richtung mit meiner Käsekomplizin Theresa Malec. Zwei erfüllte Tage lang sind uns ein ganzer Haufen an Käse (und Quark!) begegnet, die einen Platz in dieser Reihe mehr als verdient hätten – mehr darüber könnt Ihr hier lesen. Soviel gute Milch (und zwar von Kühen, Ziegen und Schafen), und so viele Menschen, die damit sorgsam und einfühlsam umgehen! » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #53: Deutschland ganz oben im Norden. Freitag, 24. August 2018

Nachdem wir beim letzten Heinzelcheesetalk ziemlich weit „unten“ im Süden waren, im Osten Anatoliens, und dort zusammen hoch hinauf in den Taurus zu den Schafhirten gekraxelt sind, ging es dieses Mal in den Norden, nach Schleswig-Holstein, kurz vor die dänische Grenze. Da zählen die „Berge“ in Minusmetern, die Schafe (aber auch Ziegen und Kühe) grasen auf den Deichen, die Luft riecht nach Meer, und die Menschen schnacken platt. Und machen Käse. » Weiterlesen…

Käse des Monats August 2018: Castelmagno d’Alpeggio von Des Martin aus Valliera, Piemont, Italien

Die meisten traditionellen Käse des Piemont haben ihren Ursprung in den Bergen, wenn die Bergbauern  im Sommer auf den hochgelegenen Weiden von ihren Tieren reichlich Milch bekamen und sie für den Winter im Tal haltbar machten, wie es die jeweiligen Bedingungen und Mittel erlaubten. Der vielleicht spektakulärste und urtümlichste dieser piemontesischen Käse ist der Castelmagno, ein natürlicher Blauschimmelkäse, den viele dem Namen nach kennen, aber nur wenige tatsächlich erlebt haben. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #52: Berge, Schafe, Nomaden. Eine Reise zum Erzincan Tulum Peynir im Osten Anatoliens. Freitag, 3. August 2018

Erzincan Tulum Peynir, der in Säcken reifende Schafskäse aus den Bergen – das sind für mich, nach meiner Reise im Juli zu den halbnomadischen, alevitischen Schafhirten im Osten Anatoliens so viele großartige Bilder, so viele Eindrücke und Gedanken. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #51: Liberté, égalité, fromage! Freitag, 13. Juli 2018

Freiheit ist großartig, Gleichheit auch (so lange nicht alle gleich sein müssen), aber die Brüderlichkeit müssen wir auf Schwesterlichkeit ausdehnen, vor allem, wenn es um Käse geht. Und das mit den Bürgerlichen und den Laternen… nun ja. Aber ansonsten: vive la France, parlons du fromage! Weil es Sommer ist, haben wir uns vor allem mit den kleinen, gereiften, rindenrunzeligen Käsen beschäftigt. Viele, aber beileibe nicht alle aus Ziegen- und Schafsmilch. Dazu, bien sûr, des vins français. » Weiterlesen…

Vier (!) Käse des Monats Juli 2018, vom nördlichen Ufer des Balaton, Ungarn

Weine von vulkanischen Böden sind seit einiger Zeit ein echtes Ding, Ätna und Vesuv, Kanaren und Santorini, Dundee Hills und Gattinara bringen alle sehr spannende Aromatik und Textur ins Glas. Besonders viel Überraschendes hat in dieser Beziehung Ungarn zu bieten, und als Robert Gilvesy vom gleichnamigen Weingut in Badacsony am nördlichen Ufer des Balaton mich zum diesjährigen Bohém Légyott einlud, war ich sofort dabei. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #50: Bubbles! Freitag 22. Juni

Beinahe exakt vor vier Jahren haben wir uns zum ersten Mal getroffen, am großen Tisch gegenüber vom Weinstand der Suffköppe in der Markthalle Neun, um zusammen Käse und Wein zu verkosten. Ihr seid mir seitdem treue Freunde auf der Erkundungsreise durch die Käsewelt geworden. Wir haben uns durch Butter, Cheddar, Camembert und Parmesan geschmeckt, haben die turophilen Seiten Anatoliens, Polens und Irlands erforscht, die Halle in der Sommerwärme und Winterkälte erlebt. » Weiterlesen…