Heinzelcheesetalk #63: Brexit hin oder her: The Best of British Cheese! Freitag 19. Juli 2019, 18h

Ja, wir sind sie alle ziemlich leid, die Brexit-Diskussion. Das nervige Hinundher (und überhaupt der ganze Ansatz) soll uns aber Bitteschön nicht davon abhalten, die oftmals großartigen Käse von jenseits des Ärmelkanals mal wieder ganz genau unter die große Geschmackslupe zu nehmen, am Heinzelcheesetalk-Tisch in der Markthalle Neun. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier im Juli 2019: Erfrischendes für die Sommertage, Besinnliches aus dem Barock und Yoko Ono

Direkter Einstieg: Sommer, Sonne, Strand, Wasser – Frohsinn. Weißwein. Aus sonnigen Gefilden., nämlich der iberischen Halbinsel. Einmal ganz fruchtbetont, rund und wonnig (Melone und Schinken!), einmal duftig, aber etwas herber (Wildkräutersalat! Sashimi!). Beide begegneten mir ganz unverhofft. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für Juli 2019 ist: der Pyrenäenkäse der Langenburger Schafkäserei

„Der erste Wolf zieht schon umher! Wir mußten einfach anfangen, sonst ist es zu spät.“
Das ist indirekt die Entstehungsgeschichte des Pyrenäenkäse der Langenburger Schafkäserei. Anders als manche seiner Kollegen sieht Norbert Fischer die Wiedereinführung von Wölfen in die freie Natur nicht grundsätzlich als negativ. Ich kann gut mit Wölfen leben“; sagt er, „ich mag Wildnis, ich hätte gerne viel mehr davon.“ » Weiterlesen…

The cheese of the month for July 2019 is: Pyrenäenkäse from Langenburger Schafkäserei

„The first wolf is already around! We just had to to start, otherwise it would have been too late.“ Indirectly this is the story of the Langenburger Schafkäserei’s latest creation, their Pyrenäenkäse or Pyrenees cheese. In contrast to some of his colleagues Norbert Fischer isn’t against the re-introduction of wolves in the wild on principle. „I’m happy to live with wolves“, he says, „I like the wilderness, I’d love to have much more of it.“ » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #62 Spanische Käse und die unbekannten Weine der DO Montsant im Priorat/Katalonien: Freitag 14. Juni 2019

Ich war in Spanien, genauer gesagt in Katalonien, in der DO Montsant. Das sind die 1800 Hektar Weinberge, die sich wie ein Gürtel rund um das wesentlich bekanntere Priorat ziehen. Nicht ganz so schiefersteinig, nicht ganz so steil, nicht ganz so ausschließlich auf Wein fixiert, sondern traditionell von gemischter Landwirtschaft bestimmt. Und: nicht annähernd so teuer! Käse gibt es natürlich auch ;-), nämlich eine Auswahl feinster Spanier – und dann schauen wir mal, wie Euch und uns das alles zusammen gefällt… » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier im Juni 2019: Pinot Noir, Chardonnay und Freunde in Amerika

Ich war gerade, endlich mal wieder, in New York. Fünf Tage voll von dieser verrückten Energie, die im einen Moment so beglückend und inspirierend ist und schon im nächsten gefährlich nahe an Verzweiflung und Wahnsinn führen kann…aber ich bin froh um die vielen Freunde dort und anderswo in den USA. Sie sind der eigentliche Grund, von Zeit zu Zeit in den Flieger zu steigen. Außerdem, natürlich: amerikanische Weine trinken! » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für Juni 2019 ist: Red Hawk von Cowgirl Creamery, Petaluma/Kalifornien, USA

Der Red Hawk alleine ist ein Flugticket in die USA wert. Wer das als übertrieben abtut, hat diesen kleinen runden Stinker noch nicht ihn Bestform erlebt. Großes Käse-Ehrenwort! Er ist köstlich, schmilzt üppig auf der Zunge (das ist hier mal kein Werbespruch, denn für den Triple Cream beziehungsweise Doppelrahmkäse wird unter die vollfette Milch richtig viel Sahne gemischt), und all die sahnige Süße wird von den Aromen der rotschmierig-stinkigen Rinde ausbalanciert, je gereifter, desto waghalsiger und beeindruckender. » Weiterlesen…

The cheese of the month for June 2019 is Red Hawk from Cowgirl Creamery, Petaluma/California

Red Hawk on its own is worth a flight ticket to the US. Who thinks that’s overdoing a bit in all likelihood never experienced this small round stinker at its best. Promised. It is delicious, as in melting-delicious like the most delicious ice-cream you can think of (no PR talk in this case – it’s a triple cream, with plenty of cream added to the already super-rich full fat milk), and all this creamy sweetness is balanced by the intense washed rind aromas – the more mature the cheese, the more daring and the more impressive. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier im Mai 2019: The Peace of Wild Things, Wendell Berry und Jochen Beurer

Mainzer Weinbörse. Die Weinwelt probiert den neuen Jahrgang der deutschen Spitzenweingüter, und die Weine des Vorjahrgangs, und dann noch ein paar 2016, und 2015… Jede Menge Wein und Menschen, und es ist wahnsinnig interessant, und wahnsinnig anstrengend. Doch da stand ich am Morgen des zweiten Tages, und war plötzlich ganz ruhig und gelassen und glücklich. Deshalb hier für Euch: Jochen Beurer. Und dazu ist mir, mitten im Getose der Weinbörse, dieses Gedicht von Wendell Berry in den Sinn gekommen: The Peace of Wild Things. » Weiterlesen…

The cheese of the month for May 2019 is: Canelé from Elodie Deruelle, Bordeaux/Poitou, F

I was in Bordeaux, on a wine trip. Which started not in a cellar, but at a pâtisserie. Until a few years ago Canelés, those small round, caramelised cakes smelling of rum, were only known by insiders, whereas now they are a thing and regarded as one of the city’s landmarks. When I made it to Fromagerie Deruelle that evening, first thing I saw were – Canelés! Small goat cheeses from the Poitou made in the characteristic fluted shape, under a bell jar. » Weiterlesen…