Heinzelwein-Dreier im Mai 2019: The Peace of Wild Things, Wendell Berry und Jochen Beurer

Mainzer Weinbörse. Die Weinwelt probiert den neuen Jahrgang der deutschen Spitzenweingüter, und die Weine des Vorjahrgangs, und dann noch ein paar 2016, und 2015… Jede Menge Wein und Menschen, und es ist wahnsinnig interessant, und wahnsinnig anstrengend. Doch da stand ich am Morgen des zweiten Tages, und war plötzlich ganz ruhig und gelassen und glücklich. Deshalb hier für Euch: Jochen Beurer. Und dazu ist mir, mitten im Getose der Weinbörse, dieses Gedicht von Wendell Berry in den Sinn gekommen: The Peace of Wild Things. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier im April 2019: Riesling und sichtbare, schmeckbare Zeit

Nadine Olonetzky hat dieses Gedicht mit Ornament überschrieben. Aber die Illustrationen in ihrem eigentümlich anrührenden Buch „Belichtungen“ (Kommode 2018) sind keine Ornamente. Entstanden durch gefundene Objekte, die auf langsam vergilbenden Papier ihr Abbild hinterlassen haben, sind die blassen hellgelben Umrisse vor nur leicht dunklerem Hintergrund sichtbar gemachte Zeit. Wein ist schmeckbar gemachte Zeit. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #55: Riesling trocken. Jung und gereift. Zum Käse! Freitag, 5. Oktober 2018

Wir beschäftigten uns also in diesem Heinzelcheesetalk damit, wie sich die Beziehung zwischen trockenem Riesling und ganz unterschiedlichen Käsen mit dem Alter des Weins verändert. Und zwar nicht irgendwelcher trockene Riesling, sondern die Charakterweine von Martin Tesch aus Langenlonsheim an der Nahe (die bei Bingen von Süden kommend  in den Rhein fließt).  » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier im September 2018: Herbst, Riesling und Ruchè – und einmal mehr: Rilke

Was für ein Sommer – heiß, trocken, bedrohlich, schwer erträglich für viele. Die Luft voller Spannung, viele Menschen nicht minder. Beunruhigende Nachrichten aus allen Himmelsrichtungen. Und doch, immer wieder, im Kleinen wie im Großen, wunderbare, hoffnungsvolle Momente, Freundlichkeit und Zuversicht… Ihr merkt, es herbstet beim Heinzelwein… » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier im Juli 2018: Encruzado, Riesling und Robert Macfarlane

In diesem Heinzelwein-Dreier möchte ich drei persönliche Entdeckungen mit Euch teilen – zwei eher überraschende, und eine, die vorauszusehen war. Beginnen wir mit letzterer. Die Rieslinge vom Weingut Von Othegraven in Kanzem an der Saar. Ja, das gehört Günther Jauch, und ja, wir wissen, daß Andreas Barth ein ziemlich guter Weinmacher ist. Trotzdem hat mich die Kollektion 2017 in ihrer Gesamtheit ziemlich umgehauen – soviel Ausdruck, soviel Geradlinigkeit und dabei soviel Vergnügen. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier im Mai 2018: Riesling, Carignan – und Rilke

Zwei Flaschen, ganz unterschiedlich, und den flüssigen Geschichten außerdem eine in Worten, in Gedichtform – der Heinzelwein-Dreier. Kein Verkaufsformat (und Bezugsquellen sind in Google-Zeiten sowieso überflüssig), sondern Anregung. Und der Versuch, zumindest einen Teil dessen, was mir so an Wein begegnet mit Euch zu teilen. » Weiterlesen…

Two bottles: Volcanic Hungary from Robert Gilvesy

Szent György-hegy and Badacsony – no, I hadn’t heard about this region either before tasting these wines. But those northern shores of Lake Balaton, west of Budapest look dreamy on pictures. And the wines Robert Gilvesy sent me to taste had something special. While Sauvignon Blanc and a white blend were pleasant if on the light side (sandy soils?), two other bottles really stood out. » Weiterlesen…

Heinzelcheese at Riesling Rendezvous in Seattle: July 17-19, 2016

Three days full of Riesling – in the glass, meeting producers, mingle with somms and journos? Yes!! In beautiful Seattle, organized by Chateau Ste Michelle and the Dr Loosen crew? Double yes! But it gets even better: we brought back the immensely popular off-dry Riesling & Smoked Salmon tasting AND I personally presented some cheese.
» Weiterlesen…

Three bottles: Riesling from Canada

Serendipity was smiling on me and decided it was time for me to widen my horizon on the subject of Canadian wine. It sent Torontonian Arlene Stein, awesome impresario of the Toronto Terroir event who recently moved to Berlin, my way with some Ontario cheese – and a box of wine! I had heard about the winemaker Charles Baker, but never tasted his wines. » Weiterlesen…

Premiere: HeinzelCheeseTalk zum Bestellen bei Taste and Stories

„Heute präsentieren wir die Heinzelcheese Talks aus der Markthalle IX (Berlin) in ganz Deutschland“. Tobias Stetter betreibt ein Start-Up namens Taste and Stories mit wirklich feinen Sachen zum Bestellen und ganz besonderen, wöchentlichen Pop-Up-Angeboten für Mitglieder. Die bekommen sonntags Emails wie dieses: „Ursulas phänomenalen Käse-Event gibt es jetzt zum Nachlesen und Nachgenießen auf tasteandstories.com.“ » Weiterlesen…