Ein Traminer-Fest: Insider-Verkostung in der Bar Freundschaft Berlin, 21.08.19

Die große Scheurebe-Verkostung im November 2017 (die Zeit fliiiiiegt!), die ich zusammen mit Fabian Mengel und Katharina Wechsler organisiert hatte, hat ein Format etabliert, das mir ausgesprochen gut gefällt. Ein Überblick zu einem Weinthema, das etwas außerhalb des Mainstreams liegt, fernab von PR oder Verkaufstalk, mit einer Gruppe offener, gleichgesinnter Verkostet, straff angelegt und ohne Schnickschnack an einem Nachmittag unter der Woche. Dieses Mal hatten wir uns auf das Thema trockener Traminer geeinigt, das aus meiner Sicht, gemessen an der Qualität der Weine, in den Regalen, auf den Karten und in den Gläsern äußerst unterrepräsentiert ist. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #64: Käse und Spitzen-Sake. Eine Erkundung. Freitag, 16. August 2019

Nein, ich war nicht in Japan. Immer noch nicht. Aber irgendwann wird es geschehen, und ich besuche die Käsemacher auf Hokkaido und bringe Euch selbstverständlich einen Koffer voller spannenden Stoff mit! In der Zwischenzeit sammle ich Infos – und treffe Menschen wie Walter Britz, neulich auf einer Party – Ihr kennt ihn vielleicht aus der Markthalle, wo er samstags mit einem Stand namens Umami Japan steht. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #63: Brexit hin oder her: The Best of British Cheese! Freitag 19. Juli 2019

Ja, wir sind sie alle so richtig leid, die Brexit-Diskussion. Das nervige Hinundher (und überhaupt der ganze Ansatz) kann uns aber nicht davon abhalten, die oftmals großartigen Käse von jenseits des Ärmelkanals immer wieder ganz genau unter die große Geschmackslupe zu nehmen, am Heinzelcheesetalk-Tisch in der Markthalle Neun. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #62 Spanische Käse und die unbekannten Weine der DO Montsant im Priorat/Katalonien: Freitag 14. Juni 2019

Ich war in Spanien, genauer gesagt in Katalonien, in der DO Montsant. Das sind die 1800 Hektar Weinberge, die sich wie ein Gürtel rund um das wesentlich bekanntere Priorat ziehen. Nicht ganz so schiefersteinig, nicht ganz so steil, nicht ganz so ausschließlich auf Wein fixiert, sondern traditionell von gemischter Landwirtschaft bestimmt. Und: nicht annähernd so teuer! Käse gibt es natürlich auch ;-), nämlich eine Auswahl feinster Spanier – und dann schauen wir mal, wie Euch und uns das alles zusammen gefällt… » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #61 Ganz klassisch, ganz frisch: Frankreichs feinste Käse und Bordeaux im Glas. Freitag 10. Mai 2019

Bordeaux – kennt jeder, oder? alter Hut, beziehungsweise Wein… rot, teuer, unzugänglich, weil reifebedürftig. Oder, seltener, süß und ebenso teuer. Doch wie so vieles im Leben gehört auch unsere Vorstellung vom Wein von der Gironde am Atlantik revidiert! Ja, klar, die berühmten Châteaux, die Schlösser (die in manchen Fällen eher kleine Häuschen sind), die gibt es nach wie vor, und Lafite, Labour, Mouton & Co sind nicht unbedingt billiger geworden, ganz das Gegenteil. Aber: neben diesen Gebietsspitzen gibt es soviel anderes zu entdecken. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #60: Wie schmeckt Albanien? Freitag, 01. März 2019

Ich erzähle im Moment ziemlich viel von Albanien, weil ich gerade eine sehr intensive, inspirierende Woche in Tirana verbracht habe. Albanisch kann ich leider immer noch nicht (das hat so wunderbare Wörter wie patellxhan – für Aubergine – und qumesht – für Milch zu bieten), aber Käse – djaht! kaçkavall! – hatte ich selbstverständlich für Euch mitgebracht. » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #59: Joghurt. Entstehung, Unterschiede, Qualität. 25. Januar 2019

Nachdem ich meinen Winterschlaf sehr genossen hatte, tatsächlich viel geschlafen und natürlich auch ein bißchen gefeiert, stand mir im neuen Jahr noch mehr als sonst der Sinn nach Joghurt. Weshalb ich den ersten Heinzelcheesetalk diesem Thema widmete – um dann festzustellen, daß Ihr offensichtlich entweder weniger gefeiert habt oder aber alle auf der Grünen Woche wart ;-). Euer Interesse war, sagen wir, verhalten. Aber die kleine, feine Gruppe, die sich dann einfand, erlaubte uns ein besonders intensives Löffeln und Schmecken. Also war wie immer alles gut und richtig, und nächstes Mal gibt es wieder „richtigen“ Käse! » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #58: Blue and sweet, Stilton und Port. Freitag, 7. Dezember 2018

„Die Wälder sind schon schwarz, der Himmel ist noch blau“ – das ist Marcel Proust, der in seinem von Geschmacksinteressierten vielzitierten Roman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ (Madeleine! Lindenblütentee!) einen Absatz später dann tatsächlich auch schon wieder beim Abendessen ist. Heinzelcheese fällt dazu natürlich sofort blauer Käse ein, der zum Winter gehört wie Weihnachtsmärkte und lange Spaziergänge im Schnee. Vor allem in Form von Stilton, dem englischen Klassiker, der traditionell zum Jahresende zu Bestform gereift ist – und perfekt zu Portwein paßt, mit dem es sich nach dem Schnee hervorragend aufwärmen läßt.  » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #57: Vacherin – der Winterkäse aus dem Barrique. Freitag, 16. November 2018

Die Herbstsonne wärmt gerade noch. Die letzten gelben Blätter leuchten. Morgens empfiehlt sich der Griff der Daunenjacke. Die siebte Cheese Berlin war ein Fest. Es wird Winter. Oder ganz kurz: Vacherin-Zeit! Als erfahrene Heinzelcheesetalker wißt Ihr, daß wir von dem runden Käse aus dem Jura reden, eine Autostunde nordwestlich von Lausanne, der nach dem Goldberg, dem Mont d’Or benannt ist. » Weiterlesen…

Cheese of the month November 2018: The Stadtkäserin’s Cream Cheese from the Baruth Glacial Valley/Brandenburg

I’m a total quark addict. On dark bread, with a bit of salt, and my day promises to be a good one. Alas, I travel a lot, and breakfast buffets tend to have their own ideas about what and how to eat in the morning. My go-to ersatz for quark tends to be cream cheese, neatly, cleanly packed in small plastic tubs with the name of a large city on the American east coast on their silver lid. It tastes alright, but is a highly processed, industrial product. » Weiterlesen…