Heinzelcheesetalk #42: Anatolien – eine Zeitreise. Freitag 28. Juli 2017

Vor beinahe exakt einem Jahr war meine Reise zu unseren nomadischen Käsewurzeln nach Anatolien fest geplant, die Tickets gebucht, Heinzelcheese super aufgeregt – und dann entschieden höhere Mächte, tief in den widerwärtigen Niederungen der Politik zu wühlen. Viel giftig stinkender Schlamm flog in alle Richtungen. Obgleich ich der festen Überzeugung bin, daß politischen Idioten keinesfalls zugestanden werden sollte, uns vorzuschreiben, wohin wir reisen und wen wir treffen, war mir das alles doch ein bißchen heiß… Langer Rede kurzer Sinn: jetzt hatte sich die Schlammschlacht zumindest soweit beruhigt, daß ich meine türkischen Käse- und Weinfreunde endlich besucht habe. » Weiterlesen…

My cheese of the month for July 2017: Mature goat cheese from Kozia Łąka Sery Łomnickie, Łomnica/Poland

On my first research trip to Poland in August 2014, in an organic grocery store in Warsaw, I came across cheeses made by Bożena and Daniel Sokołowscy. They keep around a hundred goats on their organic farm Kozia Łąka Sery Łomnickie not far south from Jelenia Góra in Lower Silesia, overlooking the Giant Mountains with the Schneekoppe peak.
» Weiterlesen…

Der Käse des Monats Juli 2017: Gereifter Ziegenkäse von Kozia Łąka Sery Łomnickie, Łomnica/Polen

Bei meiner ersten Recherchereise nach Polen im August 2014 war ich bereits einmal in einem Ökoladen in Warschau auf zwei Käse von Bożena und Daniel Sokołowscy gestoßen. Sie halten etwa hundert Ziegen auf ihrem Ökohof Kozia Łąka Sery Łomnickie südlich von Jelenia Góra in Niederschlesien, mit Blick aufs Riesengebirge und die Schneekoppe. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #41: Winzerbesuch von der Nahe, Käse aus Polen und Italien. Freitag, 30. Juni 2017

Naturgemäß geht es beim Heinzelcheesetalk in erster Linie um Käse, klar. Aber wenn eine glückliche Fügung ergibt (oh Serendipity, wie lieb ick Dir), daß jemand mit fantastischen Weinen just zu diesem Moment nicht nur in der Stadt, sondern in der Markthalle ist… Da wären wir ja schön blöd, wenn wir zu diesem Menschen, nämlich Johannes Sinss, und seinen Weinen nicht interessante Käse fänden!
» Weiterlesen…

Cheese of the month June 2017: Urban Blue from Blue Harbour Cheese in Halifax, Nova Scotia/Canada

Small artisan cheese producer – that tends to sound oh so romantic and politically correct, evoking picturesque images of bucolic landscapes – but on closer inspection it so often is about sheer survival, stress, sacrifices, and (at least seen from my urban perspective) borderline chaos. I have encountered scenarios so extreme that I had to actively keep knowing about them separate from the resulting cheese and its quality… But it doesn’t need to be that way. » Weiterlesen…

Käse des Monats Juni 2017: Urban Blue von Blue Harbour Cheese in Halifax, Nova Scotia/Kanada

Kleine handwerkliche Käseproduzenten, das klingt immer so wunderbar romantisch, politisch korrekt und nach Idylle – und ist doch bei näherer Betrachtung oft reiner Überlebenskampf, inmitten von viel Überlastung, Verzicht und (zumindest aus meiner Städtersicht) grenzwertigem Chaos. Das kann so extrem ausfallen, daß ich mich manchmal aktiv bemühen muß, dieses Chaos im Kopf von Käse und Qualität zu trennen… Doch es geht auch anders. » Weiterlesen…

Terroir Symposium 2017 in Toronto: Celebrating Canadian Gastronomy – and Riesling!

It’s been ten years since Torontonian Arlene Stein started the Terroir Symposium in her native city. About one year ago, Arlene moved to Berlin, and we met, and she invited me to speak at this year’s event (of which she also created a more intimate satellite version in Berlin in mid-May, but that’s a different story). Me being travel-insatiable me took this as a wonderful excuse to be on the road for a whole month, going to New York, Cambridge, upper Vermont, Québec, Nova Scotia, and, extensively, Ontario. For wine, for cheese, for friends, for…life as such!
» Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #40: Kanada! Und Vermont. Freitag, 9. Juni 2017

Gäbe es Kanada nicht, müßte man unter den gegenwärtigen Umständen erfinden. Ein echtes Einwanderungsland, das Neuankömmlinge als Bereicherung empfindet und von „wir“ spricht statt von Leitkultur und Integration. Was den Käse betrifft, haben die Anglo-Kanadier die Tradition des Cheddars mitgebracht, Franko-Kanadier hingegen die Vorliebe für Alpines nach Art des Comté, Weichkäse und Blauschimmel aus Schafsmilch. » Weiterlesen…

Cheese of the month May 2017: Kamakh Rijal from Persia

Yes, no, I haven’t been to Iran or Kurdistan, Azerbaidjan or Armenia. Unfortunately, because my friend and colleague Naomi Duguid’s latest cookbook (which is as much about people and landscapes and history as it is about recipes) is pure temptation. However I don’t think I would have encountered Kamakh Rijal if food historian and Persia specialist Charles Perry who made me aware of it, is right (and he mostly is): this old cheese spread recipe seems to have gone extinct. » Weiterlesen…

Käse des Monats Mai 2017: Kamakh rijal aus Persien

Ja, nein, ich war weder im Iran, noch in Kurdistan, Aserbaidschan oder Armenien. Leider, denn spätestens seit ich das neueste Lese-Kochbuch meiner Freundin und Kollegin Naomi Duguid hier liegen habe, zieht es mich sehr in diese Richtung. Den Kamakh Rijal könnte ich dort allerdings auch gar nicht erleben, wenn der Foodhistoriker und Persien-Spezialist Charles Perry, über den ich darauf gestoßen bin, recht hat (was allermeistens der Fall ist): dieses alte Streichkäse-Rezept ist angeblich ausgestorben. Schwer zu glauben – es ist so einfach, daß ich es sofort selbst ausprobiert habe. » Weiterlesen…