Der Käse für den Monat März 2020 ist: Buurenkaas von Kaasboerderij Booij/Streefkerk, NL

Gouda ist Gouda ist Gouda – oder? Nein, natürlich nicht. Und selbstverständlich ist das allen klar, die diese monatlichen Käse-Highlights abonniert haben. Ihr wißt, daß die unter diesem Namen vermarkteten Käse nicht alle aus der Stadt Gouda (aus niederländischem Mund klingt das in etwa wie „chauda“) kommen, sondern dort nur traditionell gehandelt wurden. Daß ein junger Gouda eigentlich eher schnittfeste Milch heißen sollte (was auch nett sein kann). Daß die Verarbeitung von Rohmilch keinesfalls die Norm ist – undsoweiter undsoweiter. Und freut sich, zur tatkräftigen Auffrischung der Geschmacksnerven ein lange und langsam gereiftes Exemplar wie diesen nach 25 Monaten mürbe bröckelnden, großartig ausdrucksvollen Buurenkaas (Bauernkäse) von der Kaasboerderij Booij probieren. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats im März 2019 ist: Mimolette aus Nordfrankreich

Ist der Mimolette erst gebändigt und gespalten, treten seine wahren Werte zutage. Intensiv orange leuchtet es im Innern, mit nur ganz wenigen kleinen Löchern. Er mag beim Schneiden bröckeln und splittern, im Mund ist er stets von einer glatten Saftigkeit geprägt, wirkt niemals trocken oder gar staubig. So orange wie er leuchtet, so zitrus-nussig fein duftet und schmeckt er. Außerdem, und daher sei er Euch hier für die letzten kalten Tage ans Herz gelegt, ist gereifter Mimolette der beschriebenen Art ein ausgesprochener Wein-Käse. » Weiterlesen…

Cheese Berlin! 1. November!! HeinzelCheeseTalk Specials!!!

Endlich war es wieder soweit – die vierte Cheese Berlin brachte lokale, regionale, nationale, internationale Käsemacher vom Feinsten in der in der Markthalle Neun in Kreuzberg zusammen, um mit Euch zu verkosten und zu diskutieren (und Ihr konntet außerdem an diesem Tag Käse erstehen, die es sonst in Berlin nicht gibt!).
» Weiterlesen…

Der Käse des Monats Februar 2013: Remeker der Familie Van de Voort, Lunteren/NL

Ich habe mich sehr gefreut, neulich bei der Cheese in Berlin Jan Dirk van de Voort wieder zu treffen, den ich vor zwei Jahren im Zuge meiner großen Recherche zum Thema Gouda (erschienen in Effilee #13) kennengelernt habe. Eigentlich tut man ihm keinen Gefallen, wenn man ihn im Zusammenhang mit dieser holländischen Sammelbezeichnung für schnittfeste Käse erwähnt. Der Remeker, den er in der Nähe von Utrecht, also im Westen der Niederlande, aus der Milch seiner nach strengst biodynamisch gehaltenen Jerseykühe erzeugt, gehört längst einer ganz eigenen Klasse an. » Weiterlesen…