Der Käse des Monats für den November 2021 ist: Emmentaler aus der Schweiz

Emmentaler? Ist das nicht so blasses Großloch-Plaste-und-Elaste, für billiges Geld, das kratzt und beißt im Hals? Ja, ist es auch – nahezu jeder Erfolg führt zu kommerzieller Ausschlachtung, leider. Aber dann auch häufig, glücklicherweise, zur Rückbesinnung auf die Ursprünge, den eigentlichen Grund für den Erfolg. Deshalb hier: Emmentaler. Mit feinem Duft und diesem leicht süßlich-nussigen Geschmack, angenehm mürbe, aber keinesfalls trocken…   » Weiterlesen…

The cheese of the month for November 2021 is: Emmental from Switzerland

Emmental? Isn’t that that pale more-holes-than-boring-plasticky stuff, really cheap and often leaving a burning feeling on your tongue? Yeah, sure – rare is the success story which does not end in tears due to commercial cannibalisation, sadly. But fortunately, almost as often, eventually, it also leads to a return to the origins, the actual reason for its success. Therefore I offer you: Emmental. With that gorgeous, discreet aroma, that hint of sweetness and walnuts, pleasantly mellow, but not dry at all… » Weiterlesen…

Cheese Berlin 2021! Am 13. November!! In der Markthalle Neun!!!

Nach der Zwangspause letztes Jahr sollte und mußte es endlich wieder ein Käsefest geben. Klar, wir paßten uns an die Verhältnisse an, trafen uns am Samstag statt am Sonntag, aber insgesamt war es wirklich große Käse-Klasse! Wochenmarkt mit gaaanz viel Käse, kein Eintritt und trotzdem viel Angebot und eine Super-Stimmung. Heinzelcheesetalk Specials am Freitag abend, am Samstag und am Sonntag sogar bundesweit, da online. Dazu am Samstag der Slow Food Stammtisch mit kleineren Gesprächs- und Verkostungsrunden – und ein von Johannes Heidenpeter großzügig kuratierter Stand, an dem Pepe und Wernher für Euch Taschen und T-Shirts bedruckten und bemalten. Vor allem aber: eine Supertruppe von Käsemachern und -händlern, viele freiwillige Helfer – und Ihr, die Ihr in Scharen kamt, zum Schauen, Riechen, Kosten, Essen und Kaufen. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier für den Oktober 2021: Zwei Weine aus Rumänien und Gillian Tetts Anthro-Vision – die Erweiterung des Horizonts

In den letzten Monaten ist es mir immer wieder aufgefallen: die Land-, Wein- und Lebensmittelwirtschaft hierzulande funktioniert zu großen Teilen, weil ziemlich viele willige, begabte, engagierte Menschen aus Rumänien dabei tatkräftig mit von der Partie sind. Ich habe nicht mal aktiv dazu recherchiert, es kam einfach immer wieder vor. Was mich besonders neugierig machte, als ich im Bio-Supermarkt meines Vertrauens beim morgendlichen Milchkauf auf die Weine aus La Sapata stieß, aus dem rumänischen Donaudelta… » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #83: Belgische Käse! Freitag, 15. Oktober 2021. In der Markthalle Neun.

Belgien – nicht unbedingt das Land, das uns als erstes einfällt, wenn es um Käse geht. Sehr zu Unrecht! Sollten wir viel mehr auf dem Schirm haben. Das ist mir wieder mal so richtig klargeworden, als ich vor kurzem auf der Slow Food Cheese in Bra (ja – endlich wieder Käsefeste – und unsere Cheese Berlin wird auch stattfinden – hipphipphurra!) am Stand von Frederic van Tricht verkostet habe, dem großen belgischen Affineur, mit dem auch Alte Milch arbeitet. » Weiterlesen…

The cheese of the month for October 2021 is: Parmigiano Reggiano from Cravero

Parmesan, really, you might wondering feeling somewhat disappointed, what an old hat, can’t she come up with something more exciting? No, because this is exciting! Finally I was once again at a real, big cheese fair, the wonderful Slow Food Cheese in Bra in Piedmont (honestly, I’m not overdoing it – it truly was gorgeous, and on the way back my trolley case once again, finally, was stuffed with cheesy substances for upcoming tastings!). And the parmesan experience really was one of the most amazing ones during those days. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für den Oktober 2021 ist: Parmigiano Reggiano von Cravero

Parmesan, denkt Ihr jetzt vielleicht etwas enttäuscht, was für ein alter Hut, hat Heinzelcheese nicht Spannenderes gefunden? Nee, denn das hier ist spannend! Ich war endlich wieder auf einer großen Käseveranstaltung, der wunderbaren Slow Food Cheese in Bra im Piemont (ich schwärme Euch jetzt nicht zuviel vor – es war wirklich großartig, und mein Koffer war wohlgefüllt auf der Rückreise, für die nächsten Verkostungen!). Und das mit dem Parmesan war wirklich eines der spannendsten Erlebnisse dort. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier für den September 2021: Ein letztes Sommer-Vivace im Glas, ein letzter Blick zurück aufs unendliche Blau am Meer

Jedes Jahr passiert er immer wieder ganz plötzlich, und unerwartet, dieser Wechsel von langen, hellen, warmen Sommerabenden zu kühlem, dunklem Herbst. Jeder einzelne Sonnenstrahl während des Tages scheint nun nicht mehr anstrengend, sondern eine Wohltat, die es auszukosten gilt. Der September ist ein langer, stiller Abschied vom Sommer und allem, was er mit sich bringt. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für den September 2021 ist: Regowtaler vom Capriolenhof aus Brandenburg

Ich schreibe diesen monatlichen Blog seit Februar 2013 – das hier müßte theoretisch der 115. Käse des Monats sein – und zu den allerersten Stars in diesem kleinen Heinzelcheese-Universums zählte im Mai 2013 der Blühende Landschaften, mein absoluter Favorit vom Capriolenhof, der damals noch Schleusenhof Regow hieß. Nach über acht Jahren erlaube ich mir, Euch wiederum einen Capriolenhöfer ans große Käseherz zu legen: den Regowtaler. » Weiterlesen…

The cheese of the month for September 2021 is: Regowtaler from Capriolenhof in Brandenburg

I’ve been writing this monthly blog since February 2013 – theoretically this ought to be cheese of the month number 115 – and amongst the very first stars of the small Heinzelcheese universe, in May 2013, was Blühende Landschaften or flowering landscapes, my absolute favourite from Capriolenhof, which back then still called itself Schleusenhof Regow. More than eight years later, allow me to entrust another Capriolenhof gem to your turophile hearts: Regowtaler. » Weiterlesen…