HeinzelCheeseTalk Special: Georgien! SAMSTAG, 21. Oktober 2017, 16h

Georgien, das Land der Granatäpfel und Walnüsse, das Land zwischen Schwarzem Meer und Kaukasus, zwischen Mittelmeer und Persien, das Land der Ton-Amphoren und Ton-Öfen… Georgien kommt nach Berlin, in die Markthalle Neun. Das ist großartig, weil erstens Heinzelcheese tatsächlich noch nie in Georgien war und zweitens Georgien nicht mit leeren Händen kommt. Sondern Wein und Käse mitbringt!!
» Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #45: Die spannendsten Käse von der Cheese in Bra. Freitag, 06. Oktober 2017

Zum zwanzigsten Mal fand vom 14. bis 18. September in dem kleinen Städtchen Bra mitten im Piemont die Cheese statt, die Urmutter aller Käsemessen und -treffen, Kern und Herz der turophilen Community. Bei allerbestem Jubiläumswetter trafen sich einmal mehr Hirten, Käser, Affineure, Aktivisten, Schreibende, Lesende, Essende… » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #44: Norwegen. Braun, weiß und blau, bis hinauf zu den Lofoten. Freitag, 08. September 2017

Eingeladen hatte ich zu diesem Heinzelcheesetalk bereits aus Norwegen, genauer gesagt, vom Flughafen von Evenes auf den Lofoten (das Leben ist hart ;-). Ich hatte eine sehr erfüllte, spannende, lehrreiche Woche auf den Spuren des Brunost verbracht, des braunen Käse, der auch Geitost, Ziegenkäse, oder Ekte Geitost, echter Ziegenkäse genannt wird. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #43: Die Käsesprechstunde. Freitag, 18. August 2017

Mitten im Sommer. Die einen waren schon ganz weit weg, die anderen fahren vielleicht am Wochenende an einen See. Und alle reden übers Wetter. Wir nicht, wir haben über Käse geredet! Und dabei den Spieß ausnahmsweise mal umgedreht: Ihr habt Käsiges mitgebracht, das Euch schon immer verwundert, befremdet, verwirrt oder einfach begeistert hat und mir dazu Löcher ins Käsehirn gefragt.
» Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #42: Anatolien – eine Zeitreise. Freitag 28. Juli 2017

Vor beinahe exakt einem Jahr war meine Reise zu unseren nomadischen Käsewurzeln nach Anatolien fest geplant, die Tickets gebucht, Heinzelcheese super aufgeregt – und dann entschieden höhere Mächte, tief in den widerwärtigen Niederungen der Politik zu wühlen. Viel giftig stinkender Schlamm flog in alle Richtungen. Obgleich ich der festen Überzeugung bin, daß politischen Idioten keinesfalls zugestanden werden sollte, uns vorzuschreiben, wohin wir reisen und wen wir treffen, war mir das alles doch ein bißchen heiß… Langer Rede kurzer Sinn: jetzt hatte sich die Schlammschlacht zumindest soweit beruhigt, daß ich meine türkischen Käse- und Weinfreunde endlich besucht habe. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #41: Winzerbesuch von der Nahe, Käse aus Polen und Italien. Freitag, 30. Juni 2017

Naturgemäß geht es beim Heinzelcheesetalk in erster Linie um Käse, klar. Aber wenn eine glückliche Fügung ergibt (oh Serendipity, wie lieb ick Dir), daß jemand mit fantastischen Weinen just zu diesem Moment nicht nur in der Stadt, sondern in der Markthalle ist… Da wären wir ja schön blöd, wenn wir zu diesem Menschen, nämlich Johannes Sinss, und seinen Weinen nicht interessante Käse fänden!
» Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #40: Kanada! Und Vermont. Freitag, 9. Juni 2017

Gäbe es Kanada nicht, müßte man unter den gegenwärtigen Umständen erfinden. Ein echtes Einwanderungsland, das Neuankömmlinge als Bereicherung empfindet und von „wir“ spricht statt von Leitkultur und Integration. Was den Käse betrifft, haben die Anglo-Kanadier die Tradition des Cheddars mitgebracht, Franko-Kanadier hingegen die Vorliebe für Alpines nach Art des Comté, Weichkäse und Blauschimmel aus Schafsmilch. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #39: Biodynamik und Käse, vom Capriolenhof, Marienhöhe und Remeker. Freitag, 28. April 2017

Biodyn – das sind doch die Super-Ökos, Spinner, die Kuhhörner mit Mist füllen und vergraben und dann bei Mondschein im Acker verteilen – oder? Ja und nein. Auch Heinzelcheese hat eine Weile gebraucht, um zu verstehen, wie jene, die Rudolf Steiners Gedanken in die Praxis umsetzen, wirklich ticken. Und warum. Glücklicherweise machen einige von ihnen Käse, großartigen Käse, und damit wird das Verstehen einfacher, weil es sich erschmecken läßt, und die Zusammenhänge (wichtiges Wort, in diesem Zusammenhang!!) erkennbar werden. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #38: Pecorino & Co, direkt aus Sardinien! Freitag, 07. April 2017

Heinzelcheese war Anfang April zum ersten Mal in (auf?) Sardinien. Das war lange fällig, um endlich den Ursprung des Pecorino besser zu begreifen. Und all der anderen Käse, die die Schafhirten der Insel seit Jahrtausenden machen. Einen, maximal anderthalb Liter Milch fließen täglich aus den zwei Zitzen eines Schafes – im Vergleich zu Kühen der Moderne eine winzige Menge. Aber diese Milch ist dafür um so konzentrierter, ein echtes Superfood! Ich war unter anderem bei der Familie Bussu, die einige von Euch vielleicht auf der letzten Cheese Berlin kennengelernt haben, eine der besten Adressen für traditionellen Fiore Sardo. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #37: die spannendsten türkischen Käse von der Slow Cheese in Bodrum. Freitag, 10. März 2017

Nach dem Winterschlaf ist vor der nächsten Reise, auf den Spuren von Käse, Wein, Menschen: Anfang März war ich auf der Slow Cheese in Bodrum in der Türkei (und vorher in Sachen Oxford Symposium in London, und beim Parabere Forum in Barcelona – aber das ist eine andere Geschichte). Der Koffer war extra locker gepackt, damit viel Käse hineinpasst, den ich mit Euch zusammen in Berlin in der Markthalle Neun nochmal ganz neu und anders erleben wollte als mit dem Blick aufs ägäische Meer. » Weiterlesen…