Heinzelwein-Dreier für den März 2021: neue alte Aromen von der Adria und die Zweitrangigkeit der Sprache

Direkter Einstieg: zuerst kommt der Duft, das Aroma, der Geschmack, der sinnliche Eindruck, und erst dann das Wort, das ihn wiedergibt, analysiert, zu fassen versucht. Ohne das Erste, das Gegebene, ist das Zweite unmöglich, buchstäblich sinn-los. Wenn wir die wahren Dinge im richtigen Leben (im Gegensatz zu ihrer Wiedergabe mithilfe von diversen Technologien) verlieren, das, was wir allgemein “Natur” nennen, bleiben uns nur noch leere Worthülsen, verschwommene Erinnerungen: “Es ist nichts im Verstand, was nicht zuvor in den Sinnen war”, sagt der französische Philosoph Michel Serres. » Weiterlesen…

Sake trifft Käse im Februar 2021: zweimal säurebeschwingter Junmaishu mit passender Begleitung

Für Februar haben wir zwei eher säurebetonte Junmaishu ausgesucht. Allerdings ist hohe Säure bei Sake immer noch relativ mild im Vergleich
zu Weißwein. Das hat schon so manche zu Sake-Fans gemacht, die nach Eleganterem als Bier zum Essen gesucht haben. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier für den Februar 2021: Zweimal Südlich-Rot mit Gedanken zur Männlichkeit und dem Recht auf Freude

Geschmack in Worte zu übersetzen ist nicht einfach, und oft hilft man sich mit Bildern und Vergleichen. Beim Wein sind das im Überschwang leider häufig ziemlich gewaltgeladene: Frucht-Bomben, die im Mund explodieren – wirklich? Bombensplitter im Mund? Sehr verbreitet sind auch Sortier-Schubladen, allen voran männlich und weiblich, meist definiert durch hart/weich, rot/weiß, langlebig/schnelltrinkig, teuer/günstig – oh Mann. Alle Männer sind tough, alle Frauen sanft und sinnlich… Hat mir noch nie gefallen UND ich habe gerade Liz Plank’s Buch zum Thema toxische Männlichkeit gelesen, For the Love of Men. Damit Frauen stark sein können, müssen Männer schwach sein dürfen. » Weiterlesen…

Sake trifft Käse im Dezember 2020: Zwei Daiginjo, Sake voller Eleganz und Anmut – und entsprechende Käse

Passend zur Jahreszeit haben wir für diesen Monat zwei Daiginjo-Sake ausgewählt, von Sogen und von Ichinokura. Daiginjo bedeutet, dass die Reiskörner auf ganze 40 Prozent herunter poliert werden, also auf den inneren Kern. Dieser innere Kern beinhaltet konzentrierte Geschmacksstoffe, die den Sake zwar voll, aber dabei sehr elegant schmecken lassen. » Weiterlesen…

Heinzelwein-Dreier für den Dezember 2020: On- und Offline-Weihnachtsfeierbegleiter aus Spanien und vom Petersberg, dazu Stoff für Herz und Hirn aus Irland

Ich spare mir jetzt mal die Jahresendsprüche, weil sich ja sowieso nicht alles schlagartig mit dem Silvester-Glockenschlag und einer neuen Jahreszahl ändern wird. Wir haben es so weit geschafft durch all die Widerwärtigkeit und Ungewissheit, also werden wir es hoffentlich alle zusammen auch weiter schaffen. Und ja, es ist nicht einfach, und nicht zusammensitzen zu können, nicht zusammen essen, trinken, reden, lachen, weinen – das ist schwierig. Trotzdem braucht Ihr, brauchen wir, Weihnachtsfeierwein! » Weiterlesen…

Sake trifft Käse im November 2020: Zwei Hiyaoroshi, Herbst-Sake

Letztes Mal haben wir einen Sommersake vorgestellt – auch wenn der Corona-bedingt etwas spät dran war. Dieses Mal haben wir gleich zwei saisonale Sake im Glas. Grundsätzlich gibt es drei, manchmal auch vier verschiedene jahreszeitliche Sakes, und der letzte im jährlichen Zyklus, für den Herbst, ist Hiyaoroshi. » Weiterlesen…

Sake trifft Käse im Oktober 2020: Zwei Sake von Tsukasa Botan

Den Auftakt unseres Projekts macht Tsukasa Botan, eine 1603 gegründete Brauerei auf Shikoku. Shikoku, die viertgrößte Hauptinsel Japans, ist nicht gerade bekannt für Sake, und es gibt dort nicht sehr viele Brauereien, aber dafür sind die vielen Fischer bekannt für ihren hohen Pro-Kopf-Verbrauch. Das kommt wiederum unser eigenen Devise ziemlich nahe: Ein Sake ist dann gut, wenn wir die Flasche leeren möchten! » Weiterlesen…

Sake trifft Käse: wir stellen uns vor

Es begann letzten Sommer, in Berlin: Walter Britz, profunder Japan-Kenner, bringt zu einer Party drei halbvolle Flaschen Sommer-Sake mit. Heinzelcheese ist zuerst irritiert – Weinreste, so ein Geizhals! – und dann total begeistert von diesen unpasteurisierten Sakes. Dazu gehört Käse! » Weiterlesen…