Heinzelcheesetalk #73 Böh und bäh: Käse aus Schafsmilch. Freitag, 9. Oktober 2020

Nachdem wir uns beim letzten Heinzelcheesetalk intensiv mit Ziegenkäse in all seiner Vielfalt auseinandergesetzt haben, sind dieses Mal die Schafe an der Reihe. Ursprünglich waren sich die beiden ausgesprochen ähnlich, und die Archäologen haben Mühe, sie in Funden aus den Anfängen unserer Zivilisation exakt auseinanderzuhalten. Doch über die Jahrtausende hat sich einiges geändert! Im Gegensatz zur würzigen Ziegenmilch ist Schafsmilch ein unglaubliches Konzentrat und kann bereits pur wie feinstes Gelato schmecken… » Weiterlesen…

Der Käse für den Monat Juli 2020 ist: Lausitzer vom Hof Schafgarbe, Ogrosen/Brandenburg

Ein knapp handtellergroßer, zweifingerhoher weißer Käse. Rindenlos, auf der Oberfläche lediglich die punktgleichen Abdrücke der Abtropfformen. Ausgesprochen schlicht also, der Lausitzer, den es auch in einer Version mit frischem Bärlauch gibt. Nach Feta-Vorbild reift er bis zu ein Jahr in Lake, und das Salz ist im ersten Moment im Geschmack relativ dominant, wird dann aber von der dichten Würze der Schafsmilch aufgefangen. Ich mag ihn sehr, den unprätentiösen kleinen Kerl: auf dem Käsebrett, einfach so, aber auch mit Tomaten und eigentlich jeder Art von Salat (Wassermelone!) und in Gemüsegerichten. Ich finde ihn aber auch deshalb großartig, weil er Teil eines ganzen Hofgefüges ist, und ich vom Hof Schafgarbe genauso gerne Fleisch und Wurst wie Käse kaufe. » Weiterlesen…

Der Käse für den Monat Dezember 2019 ist: Pecorino aus Kalabrien, vom Borough Market in London.

London ist seit langem ein fester Bezugspunkt im Heinzelcheese-Universum, und meine Käseschritte führen mich dort beinahe automatisch in Richtung Neal’s Yard Dairy und deren wunderbarem Laden in der Park Street am Borough Market. Doch diesmal bin ich gar nicht bis zu Neal’s Yard Dairy gekommen! Denn plötzlich stand ich vor einem kleinen Paradies wie ein Kind bei der Bescherung am Weihnachtsbaum. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für den August 2019 ist: Erzincan Tulum Peynir der Familie Gün aus Anatolien

Erzincan Tulum Peynir, der Schafskäse aus den Bergen im Nordosten von Anatolien – das sind nach meinen Reisen im Juli letzten Jahres und im vergangenen April dort hin so viele großartige Bilder, so viele Eindrücke und Gedanken. Die Landschaft der majestätischen Bergplateaus hoch über dem Tal des Karasu, dem schwarzen Fluß, der weiter südlich Euphrat heißt. Hier leben Schafe und Menschen in beeindruckender Symbiose. » Weiterlesen…

Käse des Monats September 2018: Cam-mäh von Hof Solterbeck, Owschlag/Schleswig-Holstein

Gastronomisch ist der Norden in aller Munde, und auch im Käsenorden Deutschlands, in Schleswig-Holstein, unmittelbar südlich von Dänemark, tut sich so allerhand. Grund genug für eine kurze aber um so intensivere Recherchetour in diese Richtung mit meiner Käsekomplizin Theresa Malec. Zwei erfüllte Tage lang sind uns ein ganzer Haufen an Käse (und Quark!) begegnet, die einen Platz in dieser Reihe mehr als verdient hätten – mehr darüber könnt Ihr hier lesen. Soviel gute Milch (und zwar von Kühen, Ziegen und Schafen), und so viele Menschen, die damit sorgsam und einfühlsam umgehen! » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #52: Berge, Schafe, Nomaden. Eine Reise zum Erzincan Tulum Peynir im Osten Anatoliens. Freitag, 3. August 2018

Erzincan Tulum Peynir, der in Säcken reifende Schafskäse aus den Bergen – das sind für mich, nach meiner Reise im Juli zu den halbnomadischen, alevitischen Schafhirten im Osten Anatoliens so viele großartige Bilder, so viele Eindrücke und Gedanken. » Weiterlesen…

Käse des Monats Juni 2018: Serra da Estrela von Vale da Estrela, Centro de Portugal

Es ist selten, daß ein so rarer Käse wie der Serra da Estrela aus dem gleichnamigen Gebirgsmassiv im Zentrum Portugals trotzdem so viele Fans hat. Ich wollte schon lange an seinen Ursprung pilgern – jetzt war es endlich so weit! » Weiterlesen…

Käse des Monats November 2015: Évora aus dem Alentejo/Portugal

Die wilde, weite Landschaft des Alentejo im südlichen Zentrum Portugals ist genau das Richtige, wenn es im November in unseren Breitengraden allmählich dunkler und frösteliger wird und in den Regalen sich Lebkuchen und Weihnachtsmänner auszubreiten beginnen. Die kleinen Schafskäse aus Évora erinnern an die Sonne und den Duft der kargen, sommerdürren Weiden, über die die Hirten mit ihren Herden ziehen. » Weiterlesen…

Käse des Monats September 2015: Brački Ovčji Sir, Schafskäse von der kroatischen Insel Brač

Wieder einmal fand der Käse des Monats seinen Weg zu mir über das stetig wachsende Heinzelcheese-Network. Meine Freundin Paula kam von einem Familientrip nach Kroatien mit einem Laib Käse von der Insel Brač zurück. Sie erzählte von Schafen (eine zottelige weißgraue autochthone Bergschafrasse) in karstig-felsiger Landschaft, mit Macchiagebüsch statt Weiden, und Käse! Der erzählte die gleiche Story auf seine Art… » Weiterlesen…