Der Käse des Monats für den Oktober 2022 ist: Coperthwaite von Churchtown Dairy, Hudson/NY

Rockefeller-Geld, ein Star-Architekt, der auf alte Anwesen auf Martha’s Vineyard spezialisiert ist, Urlaubsziel der Schicken und Reichen, und anthroposophische Ideale – das klingt in der Summe nicht unbedingt wie eine gute Voraussetzung für Käse mit Charakter und Schmackes. Ich hatte also meine Zweifel, als mir Freunde neulich von der Churchtown Dairy in Hudson, zwei Autostunden nördlich von New York City bzw. knappe drei westlich von Boston erzählten. » Weiterlesen…

Der Käse für den Monat Januar 2020 ist: Frohsinn. Von Hof Berg in Dannau, Schleswig-Holstein.

Frohsinn. Wer könnte den nicht brauchen… Ich offeriere ihn Euch gewissermaßen als Käse-Motto für dieses neue Jahr. Klein, handlich, erschwinglich, mit ausgeprägtem, aber doch ausgewogenem und unaufdringlichem Charakter. Nicht an jeder Straßenecke zu haben, leider, aber vielleicht Anregung, nach Norden zu fahren, Neues zu erkunden, oder selber ähnlich Frohgesinntes aus anderer Quelle zu finden. » Weiterlesen…

Der Käse des Monats für Juni 2019 ist: Red Hawk von Cowgirl Creamery, Petaluma/Kalifornien, USA

Der Red Hawk alleine ist ein Flugticket in die USA wert. Wer das als übertrieben abtut, hat diesen kleinen runden Stinker noch nicht ihn Bestform erlebt. Großes Käse-Ehrenwort! Er ist köstlich, schmilzt üppig auf der Zunge (das ist hier mal kein Werbespruch, denn für den Triple Cream beziehungsweise Doppelrahmkäse wird unter die vollfette Milch richtig viel Sahne gemischt), und all die sahnige Süße wird von den Aromen der rotschmierig-stinkigen Rinde ausbalanciert, je gereifter, desto waghalsiger und beeindruckender. » Weiterlesen…