Heinzelcheesetalk #92: Comté! Direkt aus dem Jura. Freitag, 26. August 2022, in der Markthalle Neun

“Alles bleibt schwierig, und eigentlich (eines des Stichwörter dieser Krise) wollte ich die letzten Wochen ins Jura gereist sein usw. usf. – aber hey. Trotzdem (noch eines des Stichwörter) ist Comté mein Käse für diesen Sommer-Monat. Zuverlässig. Unaufgeregt. Gut.”

Das hatte ich vor zwei Jahren geschrieben. Ihr erinnert Euch, das erste Corona-Jahr… Inzwischen ist alles anders, manches besser, anderes überhaupt nicht. Trotzdem muß es weitergehen, deshalb war ich endlich ein paar Tage ins Jura, zum Comté, zu Milchbauern, Käsern, Reifemeistern (aka Affineuren) – und hatte selbstverständlich Comté mitgebracht, direkt von der Quelle.

Ich halte diesen Bericht ausnahmsweise ganz knapp, weil ich all den spannenden Stoff, den wir ausführlich an diesem wunderbaren Gewitter-Abend erschmeckt und diskutiert haben, auch in Form mehrerer Artikel veröffentlichen werde, unter anderem im Slow Food-Magazin und in der Effilee.

Wir tranken (verkosteten ;)):

Riesling-Sekt brut, Weingut Frey/Breisgau
2020 Riesling Unplugged, Martin Tesch/Langenlonsheim, Nahe
2019 Tantaka Txakolin, Juanjo Tellaetxe/Alava Spanien
2018 Côtes du Jura Chardonnay, Jean Bourdy/Arlay, Jura
2019 Chardonnay “En Levrette”, Domaine des Marnes Blanches/Sainte Agnès, Jura
2011 Arbois Savagnin, Domaine de la Pinte/Arbois, Jura
2020 bordel c’est bon (Trousseau), Domaine Les Dolomies/Passerans, Jura

Wir erschmeckten in Käseform (sämtlich aus roher Kuhmilch):

Morbier typé, 2 Monate, Fruitière Plasne-Barretaine
Comté doux/jeune, 7 Monate, Fruitière Plasne-Barretaine
Comté fruité/typé, September 21, Fruitière Plasne-Barretaine
Comté vieux/vieille réserve, August 20, Fruitière Plasne-Barretaine

Comté demi-fruité/bande marron, 8 Monate, Fruitière Seigne-Martin & Crèmerie Janin, Champagnole
Comté 12 mois (12 Monate), Affineur Arnaud
Comté fruité, Mai 21, Affineur Marcel Petite
Comté vieux, Oktober 20, Affineur Marcel Petite
Comté 24 mois (24 Monate), Affineur Arnaud
Comté 36 mois extra réserve (36 Monate), Affineur Marcel Petite & Crèmerie Janin, Champagnole

L’Arlier affiné au Savagnin, Coopérative du Doubs

Halleluja! Wie immer, danke für Euer Interesse und Eure Geduld – es gab soviel Spannendes zu erzählen… à bientôt, mes très chers.
PS Ich fand es ganz großartig, eine derart internationale Gruppe am Tisch zu haben: Albanien, England, Frankreich, Polen, Schottland, Schweiz, Ukraine, USA – und Berlin. Wow.

HeinzelCheeseTalks finden (nun hoffentlich weiterhin regelmäßig!) rund einmal im Monat an einem Freitag um 18h in der Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg statt, an dem langen Tisch gegenüber vom Suff-Weinstand. Ich bringe spannende Käse mit, öffne ein paar Flaschen Wein, wir verkosten, reden, diskutieren, alles ganz entspannt (und größtenteils auf deutsch – obgleich wir es im allgemeinen auch schaffen, den einen oder anderen auf englisch “mitzunehmen”). Die Einladung geht etwa zehn Tage vorher an alle Abonnenten, die sechzehn Plätze am Tisch werden auf Reservierung per Email vergeben, die meinerseits spätestens am Samstag vor dem HeinzelCheeseTalk schriftlich bestätigt wird. Ich freue mich über einen freiwilligen Kostenbeitrag von fünfzehn Euro pro Käsegenießer (bar am Ende des Abends), wenn’s extra viel Spaß gemacht hat, dürfen es auch ein oder zwei Euro mehr sein… cheesio – hoffen wir, daß die Welt zusammenhält und wieder zusammen findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.