Heinzelcheesetalk #74: Italien. Amore, Sonne – und Käse. Freitag… so bald wie möglich

Die Ankündigung dieses Heinzelcheesetalk war eine Welle der Hoffnung, und es war soo schön, von so vielen von Euch zu hören! Doch jetzt müssen wir der Welle schon wieder beim Verebben zuschauen, uns wie die Schnecken einmal mehr in unsere hoffentlich warmen, gemütlichen Häuser zurückziehen und aufpassen, daß uns Geist, Herz und Seele nicht verkümmern. Paßt auf Euch auf, Ihr Lieben – wir treffen uns so bald wie möglich.

Vor nur wenigen Tagen schrieb ich dies:
Keine Ahnung, wie es Euch geht, aber ich bin gerade auf “jetzt erst recht” gepolt. Ja, auf alle Fälle super vorsichtig sein, Maske tragen, Abstand halten und lüften bis zum A…abfrieren – aber trotzdem treffen. Und deshalb, wenn es schon keine Cheese geben kann (da nützt aller Trotz nichts, leider): Heinzelcheesetalk. Mit italienischem Käse. Ganz platt, weil so ein paar Einheiten Italien erfahrungsgemäß immer gut tun. Ich verspreche alle Register zu ziehen, um Spannendes und Vergnügliches heranzuholen, von Südtirol (die Dolomiten und ihr wunderbares Licht…) bis Sizilien und Sardinien (il mare…) – und natürlich Wein!

Wir treffen uns (jawoll: Wir. Treffen. Uns.) am Freitag, den 6. November um 18h, in der neuen, weiträumigen Corona-Formation und unter Einhaltung aller weiteren Auflagen schräg gegenüber von Stand der Suffköppe in der Markthalle Neun, egal wie die Welt bis dahin aussieht. Schreibt mir wie immer eine Email, wenn Ihr dabei sein möchtet, gerne auch +1. Wenn ich Platz für Euch habe, bestätige ich Euch das per Mail bis spätestens zum 31.10. Und: Die Halle ist gut gelüftet, zieht Euch also bitte warm an und/oder bringt eine Decke mit!

HeinzelCheeseTalks finden rund einmal im Monat an einem Freitag um 18h in der Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg statt, schräg gegenüber vom Suff-Weinstand (coronabedingt rücken wir ein bißchen auseinander). Ich bringe spannende Käse mit, öffne ein paar Flaschen Wein, wir verkosten, reden, diskutieren, alles ganz entspannt (und größtenteils auf deutsch – obgleich wir es im allgemeinen auch schaffen, den einen oder anderen auf englisch “mitzunehmen”). Die Einladung geht etwa zehn Tage vorher an alle Abonnenten, die vierzehn Plätze werden auf Reservierung per Email vergeben, die meinerseits spätestens am Samstag vor dem HeinzelCheeseTalk schriftlich bestätigt wird. Ich freue mich über einen freiwilligen Kostenbeitrag von fünfzehn Euro pro Käsegenießer (bar am Ende des Abends), wenn’s extra viel Spaß gemacht hat, dürfen es auch ein oder zwei Euro mehr sein… cheesio!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.