HeinzelCheeseTalk #32: Irische Käse im O-Ton und Craft Bier aus NY und Berlin, 04. November 2016

Anfang November hieß es: HeinzelCheeseTalker – auf die Käseplätze, fertig, los! Der Höhepunkt des Berliner Käse-Jahrs ist allnovemberlich die Cheese Berlin in der Markthalle Neun. Dieses Jahr begann sie mit einem großen, grünkleeblättrigen Tusch, nämlich gleich drei irischen Käsemachern an unserem großen Markt-Tisch. Tom Cropp von Corleggy, Elizabeth Bradley von Carlow und Mike Thomson von Fancy Cheese (der großartige blaue Young Buck) präsentierten uns höchstpersönlich und im O-Ton (mit Übersetzung!) ihre Rohmilchkäse. Die irische Käseszene ist unglaublich dynamisch, so vielfältig wie die wunderschöne Landschaft selbst und überraschend stark von deutschen Aus- bzw. Einwanderern geprägt.

heinzelcheestalk_irischer-kaese_04-11-2016-226

Es gab dazu ausnahmsweise keinen Wein, sondern Bier, und zwar einerseits von ganz weit weg, aus New York von der Brooklyn Brewery und andererseits ganz nah dran, Slow Food-Arche-Passagier Berliner Weisse und Spannendes vom Heidenpeter aus der Markthalle selbst.

hct_ireland

Am Samstag und Sonntag ging es dann natürlich gleich weiter – schaut mal hier: der große, bunte Norden, Sizilien und seine Hirten, Neu-Altes aus England von Cheshire bis Cheddar, und Alpkäse und -weine aus dem Bregenzerwald

HeinzelCheeseTalks finden rund einmal im Monat an einem Freitag um 18h in der Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg statt, an dem langen Tisch gegenüber vom Suff-Weinstand. Ich bringe spannende Käse mit, öffne ein paar Flaschen Wein, wir verkosten, reden, diskutieren, alles ganz entspannt (und größtenteils auf deutsch – obgleich wir es im allgemeinen auch schaffen, den einen oder anderen auf englisch “mitzunehmen”). 

Normalerweise, also wenn keine Cheese stattfindet, geht die Einladung geht etwa zehn Tage vorher an eine Mailingliste (auf die man sich hier eintragen kann), dann werden die fünfzehn Plätze am Tisch auf Reservierung vergeben. Cheerio und cheesio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.