Der Käse für den Monat Mai 2022 ist: Ukraine Alp Blossom. Leider.

Dies ist eine Reihe, die ich seit Jahren monatlich schreibe. Hier könnt Ihr sie abonnieren – dann bekommt Ihr den neuesten Käse immer direkt auf den Bildschirm.

Käse mit aufgestreutem “Zeugs”, in den Farben der Ukraine, komplett mit einem Spendenaufruf – wirklich? Hatten wir das nicht gerade erst als Aktion in der Markthalle Neun? Ja, stimmt alles. Und ja, Ukraine Alp Blossom zum zweiten, weil nach wie vor aktuell und wichtig, leider.

Ihr erinnert Euch: Norbert und Manu von der Kaeskuche im Allgäu haben ihren Alp Blossom anläßlich der unfaßbaren Kriegsereignisse in der Ukraine neu eingekleidet und spenden von jedem verkauften Kilogramm 2 Euro an José Andres und seine World Central Kitchen, die unter #ChefsForUkraine schnell und direkt vor Ort helfen und Menschen mit warmem Essen versorgen. Ich hatte vor ein paar Wochen eine “Verkaufsaktion” dazu in der Markthalle Neun gemacht, bei der 852 Euro zusammen kamen. Danke. Und laßt uns weitermachen, bitte. Die Lage ist prekär – hier ist ein Bericht und hier ein Podcast von Käsern aus der Ukraine (beides auf englisch).

Der Ukraine Alp Blossom als Käse an sich ist dabei beileibe kein “Opfer”, sondern ein wirklich guter, ziemlich würziger vier Monate alter Schnittkäse aus Rohmilch von der Allgäuer Hofkäserei Kraus, das Gelb und Blau der Ukraine sind getrocknete Ringel- und Kormblumen.

Nun ist die Kaeskuche allerdings kein Einzelhändler, und in Deutschland gibt es den Ukraine Alp Blossom ausschließlich im Hofladen der Käserei in Ebersbach.

Daher zwei Optionen: Erstens, Ihr spendet sowieso, auch ohne Käse, entweder an eine Organisation Eurer Wahl, oder an die World Central Kitchen. Oder, zweitens, Ihr tut Euch mit ein paar anderen turophilen Menschen zusammen und bestellt einen ganzen Ukraine Alp Blossom, der gut 5 Kilo wiegt (kommt vakuumiert per UPS, hält sich eine Weile, sowohl im Ganzen als auch angeschnitten – wird sich aber erfahrungsgemäß nicht lange halten), spendet als “Bezahlung” mindestens 150 Euro an die World Central Kitchen und mailt mir den Beleg dafür zusammen mit der Lieferadresse für den Käse. Versand übernimmt die Kaeskuche, die Kosten für den Käse stifte ich. Ich freue mich, so oder so von Euch zu hören.

Damit der Ukraine Alp Blossom hoffentlich bald wieder ein “normaler” Alp Blossom wird.

PS Option 3 für Käsehändler: Ihr nehmt den Ukraine Alp Blossom in Euer Programm auf – Norbert Sieghart erreicht Ihr dafür hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.