Heinzelcheese-Space Odyssey zum zweiten – wir machen weiter: Freitag, 22. Januar 2021 18h

Unser erstes Treffen am virtuellen Heinzelcheese-Tisch kurz vor Weihnachten war so vergnüglich und die allgemeine Lage ist weiterhin so das Gegenteil davon, daß nur die Flucht nach vorn in Frage kommt: wir machen weiter mit unser Space Odyssey, am Freitag, den 22. Januar 2021 um 18h, im Heinzelcheese-Zoom Space.

Wie funktioniert das?

Erstens: Ihr braucht einen Laptop oder ein Tablet, zur Not geht auch ein Smartphone, und müßt die kostenlose Zoom-App runterladen.
Zweitens: Ihr bekommt von mir Ende dieser Woche eine Einkaufsliste für Wein und Käse bei Alte Milch und Suff in der Markthalle Neun. Wie viel Ihr da kauft und wann genau, bestimmt Ihr selbst, und sicher wollt Ihr auch ein bißchen Brot bei Sironi oder Domberger mitnehmen.
Drittens: Ich schicke Euch rechtzeitig eine Email mit dem Link für unser Treffen – auf den clickt Ihr am Freitagabend, mit bereitgestelltem Käse, Wein, Wasser und Brot. Und dann erzähle ich Euch wie immer was zu den Käsen und Weinen, und wir können verkosten und trinken und diskutieren und lachen und weinen… Also, meldet Euch, wenn Ihr dabei sein möchtet – und selbstverständlich könnt Ihr zu mehreren sein!

Zur geschäftlichen Seite: Danke, daß Ihr Euch letztes Mal so einstimmig und positiv dazu geäußert habt. Ich möchte das gerne über PayPal versuchen, ich glaube, das ist die einfachste Methode, alternativ schicke ich Euch auch gerne meinen IBAN für eine Überweisung. Betrag: Liegt bei Euch. Wirklich. Cheesio und cheerio – paßt auf Euch auf, bitte.

Zu Präcorona-Zeiten fanden HeinzelCheeseTalks rund einmal im Monat an einem Freitag um 18h in der Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg statt, schräg gegenüber vom Suff-Weinstand (coronabedingt sind wir dann zwischenzeitlich ein bißchen auseinandergerückt, bis auch das nichts mehr half). Ich bringe spannende Käse mit, öffne ein paar Flaschen Wein, wir verkosten, reden, diskutieren, alles ganz entspannt (und größtenteils auf deutsch – obgleich wir es im allgemeinen auch schaffen, den einen oder anderen auf englisch “mitzunehmen”). Die Einladung geht etwa zehn Tage vorher an alle Abonnenten, die vierzehn Plätze werden auf Reservierung per Email vergeben, die meinerseits spätestens am Samstag vor dem HeinzelCheeseTalk schriftlich bestätigt wird. Ich freue mich über einen freiwilligen Kostenbeitrag von fünfzehn Euro pro Käsegenießer (bar am Ende des Abends), wenn’s extra viel Spaß gemacht hat, dürfen es auch ein oder zwei Euro mehr sein…

PS: Ihr werdet vielleicht bemerkt haben, daß ich diese Space-Treffen nicht “mitzähle”, sonst wäre das jetzt Heinzelcheesetalk #75. Sollte es das? Aus meiner Sicht nicht, weil es doch etwas ganz anderes ist, ich Euch nicht Besonderes und Ausgefallenes für Käsebrettchen und Weingläser mitbringen kann. Deshalb warte ich eher ab, wie sich das Leben so sortiert… freue mich aber nichtsdestotrotz auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.