Der Käse des Monats für den Oktober 2019 ist: Tak Kohaku von Akira Katayama in Itoshima/Japan

Dies ist eine Reihe, die ich seit Jahren monatlich schreibe. Hier könnt Ihr sie abonnieren – dann bekommt Ihr den neuesten Käse immer direkt auf den Bildschirm!

Das Heinzelcheesetalk-Netzwerk dehnt sich immer weiter aus… nein, ich war immer nicht in Japan (sondern gerade in Neufundland, aber dazu an anderer Käse-Stelle mehr). Doch meine wunderbare Freundin Serendipity hat mir gestern diesen mit Sojamaische affinierten Käse aus Itoshima überreicht – und den möchte ich natürlich mit Euch teilen! Zumindest erst einmal in Bildern und Worten – es war ein dem langen Transport geschuldet sehr kleines Stück. Der an Tilsiter oder Havarie erinnernde Schnittkäse hat ein ganz eigenes, weiches und zugleich komplexes Aroma, das mich wiederum an fermentierte schwarze Bohnen aus der chinesischen Küche und die besten, üppigsten Sake-Weine denken läßt…

Meine Kenntnisse über die japanische Käseszene sind begrenzt. Ich dachte bis jetzt, sie sei auf der nördlichsten Insel angesiedelt, Hokkaido, wo das Klima eher gemäßigt und weniger feucht ist. Von dort habe ich schon wirklich Großartiges probiert. Dieser Käse, den Akira Katayama in Itoshima auf Kyushu ganz im Süden macht, aus Kuhmilch, die er von einem benachbarten Bauern kauft, zeigt, daß es soviel mehr gibt! Es gibt die kleine Käserei erst seit wenigen Jahren; Akira Katayama möchte „gewöhnlichen“ Käse für seine Nachbarn machen, in dem Land, Berge und Menschen zum Ausdruck kommen. Er hat sein Handwerk auf Hokkaido und in Dänemark gelernt: Tak heißt auf dänisch danke.

Ich danke Tomoko Akashi und Walter Britz von Umami Japan Advisory, die Serendipity geholfen haben – und wer weiß, ob wir nicht bald mehr japanische Käse und Käser in Berlin sehen. Als mir/uns 2015 das erste Stück Young Buck aus Nordirland „passierte“, hätten wir uns auch nicht träumen lassen, Mike Thomson regelmäßig bei der Cheese Berlin zu Gast zu haben!

A propos Cheese Berlin: 8. bis 11. November! Wir arbeiten am Programm, es wird ein Fest, von der Käsenacht am Freitag, über den Großen Markt und die Heinzelcheesetalks am Sonntag und den Profitag am Montag (an dem in der Markthalle auch eine kleine, feine Sake-Veranstaltung stattfindet!)… Freiwillige Heinzelcheese-Helfer bitte SEHR gerne melden – wie immer seid Ihr im Gegenzug zum Käsemacher-Get Together am Samstagabend eingeladen. 感謝!

Dies ist eine Reihe, die ich seit Jahren monatlich schreibe. Hier könnt Ihr sie abonnieren – dann bekommt Ihr den neuesten Käse immer direkt auf den Bildschirm!Und wenn Ihr das gerne gelesen habt, dann klickt Ihr vielleicht auch auf diesen Button und unterstützt mich in meiner Arbeit. Danke.

Unterstütze mich über Steady

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.