Das Käsefestival in Sand in Taufers, Südtirol/I

Schon zum zwölften Mal gab es Anfang März wieder einen großartigen Grund nach Südtirol ins Ahrntal zu fahren, zum Käsefestival. Auf der Website steht: „Alle zwei Jahre kommen Produzenten, Händler, Feinschmecker, Fromeliers, Liebhaber und Affineure ebenso wie Journalisten, Schulklassen und Dorfbewohner aus einem einzigen guten Grund in Sand in Taufers zusammen.

csm_Logo-Make-cheese-not-war_438130814b

Es ist der Käse, der sie alle um sich herum versammelt. Fast alle kommen, um ihrer Leidenschaft zu frönen, die einen verkosten, die anderen kaufen, manche verkaufen, einige tragen vor, viele treffen Freunde und feiern miteinander. Und dann gibt es noch diejenigen, die Bewusstsein schaffen, Werte vermitteln und Tradition bewahren wollen.“

In der Tat, stimmt genau. Das Ahrntal ist nicht unbedingt um die Ecke von Berlin, ehrlich gesagt liegt es selbst für Südtiroler Verhältnisse ziemlich ab vom Schuß. Aber es lohnt jeden Meter Anfahrt.

Pecorino

„Die Liebe zum Käse hat dieses Festival zu dem gemacht, was es heute ist. Ein Erlebnis, das seines gleichen sucht. Das Käsefestival zelebriert die Einzigartigkeit und Vielseitigkeit dieses Lebensmittels. Es will aber auch aufmerksam machen. Auf die Tradition, das besondere Handwerk und bedrohte Käsesorten.“

Flammer et al

Die Geschmackslabore, also kommentierten Verkostungen, bieten immer wieder ganz besondere Erlebnisse; dieses Mal waren es handwerkliche türkische Käse und Weine sowie ein großartiger Überblick über die Welt der alpinen Molken- bzw. Zigerkäse von Dominik Flammer.

Das Käsefestival, das sind aber vor allem Karin Huber und Martin Pircher, die beide unermüdlich Aussteller zur Teilnahme motivieren, lokale Unternehmer einbinden und inzwischen eine Käse-Community aufgebaut haben, die bis in die Markthalle Neun nach Berlin-Kreuzberg reicht. Wie die Cheese Berlin ist das Käsefestival in Sand in Taufers eine unabhängige Veranstaltung, die sich aber stark an der großartigen Cheese in Bra in Piemont orientiert. Dabei ist sie wunderbar klein und persönlich geblieben, und die Party am Samstagabend in der Bar an der Eisbar ist legendär. Also 2018 vormerken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.