Käse des Monats März 2015: Schneeweißer von Arturo Chiriboga, Obere Mühle/Bad Hindelang, Allgäu

Dies ist eine Reihe, die ich seit Jahren monatlich schreibe. Hier könnt Ihr sie abonnieren – dann bekommt Ihr den neuesten Käse direkt auf den Bildschirm!  

Am Heinzelcheese-Standort Berlin ist die Frühlingssonne im März noch ein wenig wackelig auf den warmen Anti-Wintergrau-Füßen. Deshalb gehört zum abendlichen Käseprogramm bevorzugt verlässlich Freundliches, Wonniges, strahlende Weißweine Umarmendes wie dieser so treffend benannte Schneeweiße von Arturo Chiriboga von der Bio-Käserei Obere Mühle in Bad Hindelang im Allgäu.

Foto 1Wer jetzt sagt: „Chiriboga-wer? Klingt nicht gerade nach Bayern…“ hat natürlich recht. Der Mann stammt ursprünglich aus Ecuador. Wer andererseits mit seinem hierzulande zugegebenermaßen etwas ungewöhnlichen Namen Blauschimmelkäse assoziiert, hat noch mehr recht, denn dieser überaus freundliche, ruhige Mensch hat der Käsewelt den süßen, kremigen und doch ganz und gar nicht banalen Chiriboga Blue beschert (hiphiphurra!!!).

Foto 5

Doch die Milch der umliegenden Biobauern am Fuße der Alpengipfel verarbeitet er beileibe nicht nur zu Blauem, sondern unter anderem auch zu diesem Weichkäse mit schneeweißer Schimmelrinde. Sieht für manche vielleicht wie Brie oder Camembert aus, hat damit aber nicht das Geringste zu tun. Sondern übersetzt die süße, üppige Milch ebenso geradlinig in eine feine, diskrete Balance zwischen streichelzahm und säurelebendig. Effekt: genau wie die erste wärmende Frühlingssonne… und versprochen, es lohnt sich dafür, einen kürzeren oder auch längeren Ausflug ins Allgäu zu planen – das Hotel und Restaurant neben der Käserei ist ebenso großartig wie Arturos Käse. In der Zwischenzeit läßt sich der Käse hier bestellen.

Dies ist eine Reihe, die ich seit Jahren monatlich schreibe. Hier könnt Ihr sie abonnieren – dann bekommt Ihr den neuesten Käse direkt auf den Bildschirm!

Und wenn Ihr das gerne gelesen habt, dann klickt Ihr vielleicht auch auf diesen Button und unterstützt mich in meiner Arbeit. Danke.

Unterstütze mich über Steady

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.