Vinum

Seit Januar 2016 gibt es in der Zeitschrift Vinum eine Kulinarik-Rubrik, die ich zusammen mit dem Fotografen Manuel Krug produziere. Ich beleuchte die Wein-Affinität bestimmter Ingredienzen, dazu gibt es ein eher ungewöhnliches Rezept, und ich schlage drei ganz unterschiedliche Weine vor.

Im April 2018 gab es Grünes, in Form von Spinat im Risotto.

Die Ausgabe 3.18 brachte das Thema Schnitzel auf den Tisch.

Nach all der Feierei zum Jahresende schien es mir angeraten, mich im Januar/Februar 2018 der Kombination von Ingwer mit Wein zu widmen.

Leider führte ein technisches Problem dazu, daß der Text im Heft sehr schlecht lesbar ist – sorry, hier ist er nochmal zum Nachlesen ohne lange Rätselei.

Im Dezemberheft 2017 hatte ich große Lust auf Austern

Nicht gerade trendweisend, aber trendgerecht geht es im Novemberheft 2017 um Avocados.

Der Winter nahte, in der 10.17 widmete ich mich Nahrhaftem: Schweinshaxe. Chinesisch. Mit Gewürztraminer, Sagrantino und Weißwein aus dem Alentejo.

Und dann war es auch schon wieder Herbst, und ich kochte mit Roten Beten, beziehungsweise Randen, in der Ausgabe 9.17.

Sommer! Melonen!! Wein!!! Ausgabe 7/8.17. Mein Rezept: Melonen-Carpaccio à la Mugaritz. Un-be-dingt ausprobieren.

Im Juni gab es Imam Bayildi und Baba Ghanoush zu chilenischem Carménère, spanischem Albillo und armenischem Karasì Arena Noir: Auberginen!

Ziegenkäse war das Thema in der Ausgabe 5.17.

Ich habe in der Vinum aber auch über eher ungewöhnliche Weingegenden geschrieben, nämlich Polen sowie den Westen Kanadas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.