Vinum

Seit Januar 2016 gibt es in der Zeitschrift Vinum eine Kulinarik-Rubrik, die ich zusammen mit dem Fotografen Manuel Krug produziere. Wir beschäftigen uns mit der Wein-Affinität bestimmter Ingredienzen, dazu gibt es ein Rezept, und ich schlage drei ganz unterschiedliche Weine vor.

Den Anfang machten im Heft 1/2.16 die Zitronen.

Vinum Zitronen1

Vinum Zitronen2

Es folgten Hummer, Spargel, Saibling – hier sind die Steinpilze.

Vinum Steinpilze opener

Vinum Steinpilze

In der Ausgabe 7/8 locken die Tomaten.

Vinum Tomaten

Im Herbst, im Novemberheft, beschäftigen wir uns mit Quitten – und dem Weinbau in Polen sowie der Weinszene im Westen Kanadas.

vinum_quitten2

vinum_westkanada1

vinum_polen1

Der Winter verlangt nach Wärmendem: Chili in der Ausgabe 1/2.17:

Vinum Chilies2
2017 werden die Vinum-Titel übrigens von der großartigen Alexandra Klobouk gestaltet – hier findet Ihr mehr über sie heraus.

Vinum Januar

Artischocken und Wein geht gar nicht? Blödsinn. Darum geht es im März-Heft.

VinumArtischocken1

VinumArtischocken2

Passend zu Ostern dreht sich im April-Heft alles ums Lamm, mit einem eher ungewöhnlichen Rezept für ein helles Ossobuco mit Karotten und Tahini.

Vinum Lamm opener

Vinum Lamm table

Ziegenkäse war das Thema in der Vinum-Ausgabe 5.17.

Im Juni gab es dann Imam Bayildi und Baba Ghanoush zu chilenischem Carmenère, spanischem Albillo und armenischem Karasì Arena Noir: Auberginen!

Sommer! Melonen!! Wein!!! Ausgabe 7/8.17. Mein Rezept: Melonen-Carpaccio à la Mugaritz. Un-be-dingt ausprobieren.

Und dann war es auch schon wieder beinahe Herbst, und wir kochen Rote Bete, beziehungsweise Randen, in der Ausgabe 9.17…

Der Winter naht, in der 10.17 widmen wir uns Nahrhaftem: Schweinshaxe. Chinesisch. Mit Gewürztraminer, Sagrantino und Weißwein aus dem Alentejo.

Nicht gerade trendweisend, aber trendgerecht geht es im Novemberheft um Avocado.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.