HeinzelCheeseTalk #38: Pecorino & Co, direkt aus Sardinien! Freitag, 07. April 2017

Heinzelcheese war Anfang April zum ersten Mal in (auf?) Sardinien. Das war lange fällig, um endlich den Ursprung des Pecorino besser zu begreifen. Und all der anderen Käse, die die Schafhirten der Insel seit Jahrtausenden machen. Einen, maximal anderthalb Liter Milch fließen täglich aus den zwei Zitzen eines Schafes – im Vergleich zu Kühen der Moderne eine winzige Menge. Aber diese Milch ist dafür um so konzentrierter, ein echtes Superfood! Ich war unter anderem bei der Familie Bussu, die einige von Euch vielleicht auf der letzten Cheese Berlin kennengelernt haben, eine der besten Adressen für traditionellen Fiore Sardo. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #37: die spannendsten türkischen Käse von der Slow Cheese in Bodrum. Freitag, 10. März 2017

Nach dem Winterschlaf ist vor der nächsten Reise, auf den Spuren von Käse, Wein, Menschen: Anfang März war ich auf der Slow Cheese in Bodrum in der Türkei (und vorher in Sachen Oxford Symposium in London, und beim Parabere Forum in Barcelona – aber das ist eine andere Geschichte). Der Koffer war extra locker gepackt, damit viel Käse hineinpasst, den ich mit Euch zusammen in Berlin in der Markthalle Neun nochmal ganz neu und anders erleben wollte als mit dem Blick aufs ägäische Meer. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #36: Norwegen. Ziegen, Kühe und brauner Käse. Freitag, 10. Februar 2017

Es gibt immer wieder Überraschungen auf der Grünen Woche (Surakees aus dem Montafon, Dorschleber aus Lettland, Ziegenkäse aus Polen, Fleisch aus Schottland) und vor allem eine feste Größe: Norwegen. Großartiger Auftritt, jede Menge gute Sachen. Dieses Mal gab es zwei Laibe vom äußerst gefragten Kraftkar, einem Blauschimmelkäse von der norwegischen Westküste, der im Dezember bei den World Cheese Awards in San Sebastian zum World Champion erklärt wurde – leider nur zum Probieren, nicht zum Verkaufen… Was es jedoch gab, war Brunost, und davon habe ich jede Menge eingekauft für Euch, so daß wir diesem eigenwilligen Kerl so richtig auf den Grund gehen können. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #35: Von Gelb bis Orange – wie kommt die Farbe in den Käse? Freitag, 13.1.2017

Da ist es also, 2017… Bis jetzt scheinbar nicht soviel anders als sein Vorläufer. Aber mehr Farbe kann auf keinen Fall schaden! Deshalb war bei diesem ersten HeinzelCheeseTalk des Jahres Farbe unser Thema, Farbe im Käse. Weiß, kremfarben, hell- bis sonnengelb und schließlich: leuchtend orange. Wie kommt das zustande? Milch ist schließlich weiß… » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #34: Jahresende-Highlights-Special am Freitag, 16.12.2016

Ohne Euch, die diese erwachsene Milch mit Verstand und Begeisterung entdecken, verkosten, essen, wäre das große Käsenetzwerk sinnlos. Deshalb war der letzte HeinzelCheeseTalk dieses Jahres ein buntes Feuerwerk, der uns hoffentlich auf die Überraschungen des nächsten Jahres vorbereitet hat. » Weiterlesen…

The fifth Cheese Berlin: November 5th/6th 2016

On the first November weekend the Markthalle was all about cheese, cheese that is deeply rooted in its whereabouts, cheese from the immediate surroundings of Berlin, from other regions in Germany, from Europe, the world.

For this fifth edition our theme was the cheese of the north; from Mazuria to Mecklenburg, Schleswig-Holstein to Scandinavia. But of course Italy, Spain, France, the Netherlands, Romania, Ireland and the UK were represented too. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #33: Licht! Griechisches Licht, in Form von Käse (und Wein). Freitag, 18. November 2016

Der November ist immer dunkel, dieser schien besonders dunkel. Aber: There’s a crack in everything, that’s how the light gets in. Einer der berührendsten lichterfüllten Orte der letzten Zeit war für mich die Akropolis in Athen. Deshalb beschäftigten wir uns an diesem Freitag mit den Ritzen und Rissen, durch die das Licht strömt und das Leben weitergeht. Essen und Trinken, Käse und Wein, das sind keine Banalitäten, sondern die Grundlage. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk Special zur Cheese Berlin 2016: Anton Macht Ke:s: Die Vorarlberger Alpkäse des Anton Sutterlüty mit den Vorarlberger Alp-Weinen der Familie Nachbaur. 06. November 2016

Anton Sutterlüty ist Alp-Senn und Künstler aus dem Bregenzerwald. Er lebt und verkauft seinen Käse in Wien. Heinzelcheese lernte ihn selbst erst auf der Cheese Berlin persönlich kennen, hatte aber in den letzten Monaten soviel Gutes und Spannendes von ihm und seinen Käsen gehört, daß sie ihn einfach einladen mußte! Anton macht Ke:s ist einer der erstaunlichsten Auftritte im Internet, die mir aus der Käseszene bekannt sind, und die Zusage kam beinahe postwendend.
» Weiterlesen…