Käse des Monats Dezember 2017: St Jude von Julie Cheyney, White Wood Dairy/NE Suffolk, UK

„Ich möchte die Milch im Käse zum Singen bringen.“ Julie Cheyney ist keine romantisierende Quereinsteigerin (und nichts gegen die!), sondern eine solide, studierte Fachfrau mit viel Erfahrung (sie war beinahe 30 Jahre mit einem Bauern verheiratet). » Weiterlesen…

Heinzelcheesetalk #46: Deutschland, ganz oben im Norden. Freitag, 8. Dezember 2017

Nachdem wir uns auf der Cheese Berlin intensiv mit den Alpen auseinandergesetzt hatten, also zumindest von Berlin aus nach Süden gereist waren, ging es beim letzten Heinzelcheesetalk des Jahres nach Norden, kurz vor die dänische Grenze. Zwischen Nord- und Ostsee, mit viel Wind und Wasser, und Menschen, die schnacken statt reden – aber beileibe nicht nur Fischbrötchen essen, sondern auch sehr gute Käse machen. » Weiterlesen…

Cheese Berlin 2017 – ein erschöpfter, begeisterter Rückblick auf dieses wunderbare November-Wochenende

Wir waren Cheese! Wir, das waren Schäfer, Bauern und Käser von Brandenburg übers Toggenburg bis Anatolien, Händler und Affineure von Berlin über Antwerpen bis London, und ebenso wichtig: Verkoster, Genießer, Interessierte von ebenso weit her. Zusammen haben wir die Markthalle » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk Special: Georgien! Samstag, 21. Oktober 2017

Georgien, das Land der Granatäpfel und Walnüsse, das Land zwischen Schwarzem Meer und Kaukasus, zwischen Mittelmeer und Persien, das Land der Ton-Amphoren und Ton-Öfen… Georgien kam nach Berlin, in die Markthalle Neun. Das war großartig, weil erstens Heinzelcheese tatsächlich noch nie in Georgien war und zweitens Georgien nicht mit leeren Händen kam. Sondern Wein und Käse mitbrachte!! » Weiterlesen…

Käse des Monats Oktober 2017: Pecorino di Farindola aus den Abruzzen/Italien

Es war nicht einfach, sich nach diesem wunderbar dichten Käse-Reise-Monat für einen Monatskandidaten zu entscheiden! Aber die Liste wird sukzessive abgearbeitet, versprochen. Für den Oktober vorerst ein Ausflug nach Süden, in die Abruzzen, zwischen Gran Sasso und Pescara, für eine Nachhilfestunde in Sachen Lab: Pecorino di Farindola. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #45: Die spannendsten Käse von der Cheese in Bra. Freitag, 06. Oktober 2017

Zum zwanzigsten Mal fand vom 14. bis 18. September in dem kleinen Städtchen Bra mitten im Piemont die Cheese statt, die Urmutter aller Käsemessen und -treffen, Kern und Herz der turophilen Community. Bei allerbestem Jubiläumswetter trafen sich einmal mehr Hirten, Käser, Affineure, Aktivisten, Schreibende, Lesende, Essende… » Weiterlesen…

Käse des Monats September 2017: Pultost von Avdem aus Lesja, Gudbrandsdalen/Norwegen

Wer sich je auch nur flüchtig mit der norwegischen Käse-Historie beschäftigt hat, wird beim Titel dieses Beitrags vielleicht etwas stutzig. Gudbrandsdalen, dieses langgestreckte, von hohen Gebirgen umgebene Tal im südlichen Herzen Norwegens, wird im allgemeinen mit dem Brunost assoziiert. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #44: Norwegen. Braun, weiß und blau, bis hinauf zu den Lofoten. Freitag, 08. September 2017

Eingeladen hatte ich zu diesem Heinzelcheesetalk bereits aus Norwegen, genauer gesagt, vom Flughafen von Evenes auf den Lofoten (das Leben ist hart ;-). Ich hatte eine sehr erfüllte, spannende, lehrreiche Woche auf den Spuren des Brunost verbracht, des braunen Käse, der auch Geitost, Ziegenkäse, oder Ekte Geitost, echter Ziegenkäse genannt wird. » Weiterlesen…

HeinzelCheeseTalk #43: Die Käsesprechstunde. Freitag, 18. August 2017

Mitten im Sommer. Die einen waren schon ganz weit weg, die anderen fahren vielleicht am Wochenende an einen See. Und alle reden übers Wetter. Wir nicht, wir haben über Käse geredet! Und dabei den Spieß ausnahmsweise mal umgedreht: Ihr habt Käsiges mitgebracht, das Euch schon immer verwundert, befremdet, verwirrt oder einfach begeistert hat und mir dazu Löcher ins Käsehirn gefragt.
» Weiterlesen…

Käse des Monats August 2017: Kars Kaşar aus Boğatepe/Ostanatolien, Türkei

Zwei Dinge faszinieren mich ganz besonders an den traditionellen Käsen Anatoliens: in ihnen sind die Verbindungen zur Vergangenheit, zu den nomadischen Anfängen unserer Kultur, noch sehr lebendig, und sie bringen die Schichtungen und Vermischungen unserer kulturellen Prägung deutlich zum Ausdruck. Wir alle sind Migranten und von vielen Kulturen geprägt, wir sind uns dessen nur nicht immer bewußt. » Weiterlesen…