Käse des Monats April 2018: Raclette aus Anniviers, Wallis/CH

April klingt theoretisch nach Frühling, selbst in Berlin, beginnt aber dieses Jahr mit Ostern und Schnee. Verschneite Ostern sind nicht sooo ungewöhnlich, als ich im ostereiersuchenden Alter war, kann ich mich an so manche Nester im kalte, weißen Garten meiner Großmutter erinnern. Fünfzig Jahre später freue ich mich geradezu über die bibberigen Temperaturen, weil die eine großartige Ausrede sind, um statt frühlingsleichte Ricotta oder ersten Ziegenfrischkäse vorzustellen an dieser Stelle vom Raclette zu schwärmen. » Weiterlesen…

Käse des Monats März 2018: Duet von Andante Dairy, Petaluma/Kalifornien

Als letzte Recherche für mein Käse-Buch (erscheint im Oktober!) war ich im Januar eine Woche in San Francisco. Die Fancy Food Show und der verrückte Cheesemonger Invitational-Wettbewerb waren eine perfekte Gelegenheit, um die neuesten O-Töne einzufangen, und ich habe wirklich einen Haufen großartige Menschen geplant und ungeplant getroffen. Mit am meisten habe ich mich gefreut, ganz unverhofft Soyoung Scanlan wiederzusehen. » Weiterlesen…

Käse des Monats Februar 2018: Balaki aus Tinos, Kykladen/GR

Es ist Februar, und in Berlin dauert der Winter noch ziemlich zuverlässig knappe zwei Monate. Das ist ok, bis jetzt war er mild, und ewig Sommer wäre unerträglich, und ich war gerade eine lange Woche im hellen, noch milderen San Francisco. Trotzdem, ein bißchen Licht und Sonne kann nicht schaden als Unterstützung der winterwöchentlichen Dosis an Vitamin D. Das Heinzelcheese-Network ließ im Spätsommer eine weiße Kugel aus Tinos in den Käsevorrat schneien, und dank moderner Verpackungs- und Vorrattechnik kam die jetzt mitten im Winter auf den großen Käsetisch. Wo sie strahlte wie die Sonne in der Ägäis! » Weiterlesen…

Drei Käse-Adressen in San Francisco, die man nicht verpassen sollte

Wahrer Käse in und um San Francisco nahm seinen Anfang mit dem Cheese Board in North Berkeley vor rund 50 Jahren. Zu diesem historischen Ort habe ich es dieses Mal leider nicht geschafft, aber ich weiß, daß der Laden nach wie vor floriert (hier ist ein sehr lesenswertes Portrait von meiner großartigen Kollegin Janet Fletcher – auf englisch). Aber ich habe drei ebenso spannende Käse-Adressen für die nächste Reise nach San Francisco.
» Weiterlesen…

Käse des Monats Januar 2018: Naturkäse von Thilo Metzger-Petersen, Hof Backensholz/D

Backensholz ist ein wahrer Pionier der Rohmilch-Hofkäserei. Thilos Mutter, Martina Metzger-Petersen, begann Anfang der 1990er, die Milch ihres Mannes zu Käse zu verarbeiten, statt ruhig und optimistisch der Entwicklung der Milchpreise zuzuschauen. In den letzten Jahren haben Thilo und sein Bruder Jasper den Hof (330 Milchkühe) und Käserei (9000 Liter Milch täglich, aber nie genug) übernommen. » Weiterlesen…

Käse des Monats Dezember 2017: St Jude von Julie Cheyney, White Wood Dairy/NE Suffolk, UK

„Ich möchte die Milch im Käse zum Singen bringen.“ Julie Cheyney ist keine romantisierende Quereinsteigerin (und nichts gegen die!), sondern eine solide, studierte Fachfrau mit viel Erfahrung (sie war beinahe 30 Jahre mit einem Bauern verheiratet). » Weiterlesen…

Käse des Monats November 2017: Alpkäse von der Helmingen im Lecknertal/A&D

Eine meiner schönsten und klarsten Erinnerungen im Zusammenhang mit der Arbeit am und zum Thema Käse ist eine Wanderung durch das Lecknertal, das sich im Bregenzerwald hoch über Hittisau über Scheidwang und Gunzesried in Richtung Oberstaufen zieht. Es war still bis auf das ferne Geläut der Kuhglocken, ich begegnete nur wenigen Menschen. In mir trug ich Bilder der Alpe Helmingen, auf der ich gerade Marianne Schwarz kennengelernt hatte. » Weiterlesen…

Käse des Monats Oktober 2017: Pecorino di Farindola aus den Abruzzen/Italien

Es war nicht einfach, sich nach diesem wunderbar dichten Käse-Reise-Monat für einen Monatskandidaten zu entscheiden! Aber die Liste wird sukzessive abgearbeitet, versprochen. Für den Oktober vorerst ein Ausflug nach Süden, in die Abruzzen, zwischen Gran Sasso und Pescara, für eine Nachhilfestunde in Sachen Lab: Pecorino di Farindola. » Weiterlesen…

Käse des Monats September 2017: Pultost von Avdem aus Lesja, Gudbrandsdalen/Norwegen

Wer sich je auch nur flüchtig mit der norwegischen Käse-Historie beschäftigt hat, wird beim Titel dieses Beitrags vielleicht etwas stutzig. Gudbrandsdalen, dieses langgestreckte, von hohen Gebirgen umgebene Tal im südlichen Herzen Norwegens, wird im allgemeinen mit dem Brunost assoziiert. » Weiterlesen…

Käse des Monats August 2017: Kars Kaşar aus Boğatepe/Ostanatolien, Türkei

Zwei Dinge faszinieren mich ganz besonders an den traditionellen Käsen Anatoliens: in ihnen sind die Verbindungen zur Vergangenheit, zu den nomadischen Anfängen unserer Kultur, noch sehr lebendig, und sie bringen die Schichtungen und Vermischungen unserer kulturellen Prägung deutlich zum Ausdruck. Wir alle sind Migranten und von vielen Kulturen geprägt, wir sind uns dessen nur nicht immer bewußt. » Weiterlesen…